Wiha Panthers wollen gegen Ehingen nachlegen

19.01.2021

Nach dem Auswärtssieg bei den Artland Dragons am Wochenende wartet auf die wiha Panthers bereits am Mittwoch (19:00 Uhr) die nächste Aufgabe. Gegen das Team Ehingen Urspring wollen die Doppelstädter den nächsten Erfolg verbuchen.

 

Nach dem phasenweisen recht holprigen Auftritt der wiha Panthers bei den Artland Dragons war die Freude über den Auswärtssieg und den gewonnenen direkten Vergleich umso größer. „Unsere Leistung in der Offensive war in der Anfangsphase natürlich inakzeptabel“, betont Panthers-Trainer Alen Velcic. „Trotzdem hat sich die Mannschaft von den vielen Fehlwürfen nicht entmutigen lassen und über eine starke Verteidigungsleistung Defizite in der Offensive ausgeglichen. Auch das ist eine Qualität, die uns zeigt, dass wir in unserer Entwicklung auf dem richtigen Weg sind.“

 

Im Anschluss an den Auswärtserfolg in Quakenbrück stehen für die Panthers gleich zwei weitere Partien in dieser Woche auf dem Spielplan. Bevor es am Samstag (23.1., 18:00 Uhr) zum Auswärtsspiel bei Top-Team Science City Jena kommt, gastiert am Mittwoch mit dem Team Ehingen Urspring das aktuelle Tabellenschlusslicht in der Deutenberghalle.

 

Wie kaum ein anderer Verein in Basketball-Deutschland steht das Team Ehingen Urspring für exzellente Nachwuchsarbeit. An der angegliederten Basketball-Akademie der Urspringschule haben etliche spätere National- und Bundesligaspieler ihre schulische mit der sportlichen Ausbildung erfolgreich verknüpft. In Ehingen spielen traditionell gute Nachwuchstalente neben starken Amerikanern. Nachdem die Ehinger in der Saison 2018/19 noch Rang 7 belegten, schlossen sie die Vorsaison auf dem letzten Tabellenplatz ab. Auch in der laufenden Spielzeit reiht sich die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth mit nur einem Sieg aus elf Partien am Tabellenende der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ein.

 

Mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 19,6 Jahren ist der Ehinger Kader der mit Abstand jüngste im gesamten Teilnehmerfeld der ProA. Keiner der Akteure ist älter als 24 Jahre alt. In der Offensive wird das Team von vier Amerikanern getragen. Jack Pagenkopf, Christian Oshita, De’Quan Abrom und Kameron Hankerson scoren im Schnitt zweistellig und erzielen gemeinsam knapp 70% der gesamten Ehinger Punkte. Die beiden auffälligsten deutschen Spieler Ferenc Gille und Akim-Jamal Jonah kommen auf 9,4 bzw. 9,0 Zähler im Schnitt. Der einzige Saisonsieg gelang den Donaustädtern am 3. Spieltag mit einem 80:83-Auswärtssieg in Trier. Seit Mitte November kassierte Ehingen sechs Niederlagen in Folge.

 

Panthers-Trainer Alen Velcic warnt davor, Ehingen zu unterschätzen: „Wie in der letzten Saison steht Ehingen mit dem Rücken zur Wand. Wir gehen als Favorit in das Spiel, wissen aber, dass wir hellwach sein müssen. Wenn man Ehingen unterschätzt und ins Laufen kommen lässt, dann bekommt man erhebliche Probleme gegen sie.“

 

Wie üblich wird das Spiel wieder LIVE beim Streamingpartner SportDeutschland.tv übertragen. Matthias Busse und Manuel Schust melden sich bereits um 18:30 Uhr eine halbe Stunde vor Sprungball aus der Schwenninger Deutenberghalle.

 

DOWNLOAD HALLENMAGAZIN: Fastbreak_9_2021

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.