Wiha Panthers verpflichten Aufbautalent Filip Kukic

30.06.2019

Nach Marko Bacak wechselt ein weiterer talentierter deutscher Spieler in den Schwarzwald. Mit dem 21-jährigen Filip Kukic haben sich die wiha Panthers die Dienste eines jungen Aufbauspielers gesichert, der im Vorjahr für die RheinStars Köln in der ProB aktiv gewesen ist.

 

Dabei gelang dem 1,88 großen Point Guard ausgerechnet gegen Schwenningen eines der besten Saisonspiele. 14 Punkte, 5 Assists und 3 Rebounds steuerte das Kölner Eigengewächs bei der 65:72-Heimniederlage der RheinStars bei und fiel damit nicht nur den eigenen Fans positiv auf. Auch Panthers-Coach Alen Velcic nahm damals natürlich Notiz von dem starken Auftritt Kukics: „Filip hat uns im Hinspiel der vergangenen ProB-Saison sehr positiv überrascht“, erinnert sich Velcic zurück. „Für sein Alter hat er einen sehr routinierten Auftritt hingelegt.“

 

Auch wenn die Saison der RheinStars Köln mit dem Abstieg aus der ProB endete, konnte Filip Kukic nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Über den weiteren Verlauf der Saison gelangen dem jungen Aufbautalent durchschnittlich 6,8 Punkte, 2,2 Assists und knapp 2 Rebounds bei etwa 20-minütiger Einsatzzeit. Sein letztjähriger Teamkollege und Liga-Topscorer Tucker Hammond zeigte sich beeindruckt vom Fortschritt, den sein junger deutscher Mitspieler in der abgelaufenen Saison gemacht hat: „Von den jungen Spielern unseres letztjährigen Kölner Kaders hat mich wahrscheinlich Filip Kukic am meisten beeindruckt“, äußerte sich der Amerikaner im Interview mit Eurobasket.com. „Filip hat sich als Point Guard prächtig entwickelt und ich bin mir sicher, dass er eine gute Zukunft vor sich hat.“

 

Mit dem Wechsel nach Schwenningen sucht Filip Kukic erstmals außerhalb von Köln eine basketballerische Herausforderung. Nachdem er verschiedene Jugendmannschaften des Kölner Basketballprogramms durchlaufen ist und auch in Einsätze in der ProA und ProB verzeichnen konnte, sieht er die Zeit für einen Wechsel gekommen: „Es war einfach sportlich und menschlich ein guter Zeitpunkt für mich, um eine neue Herausforderung zu suchen. Das Angebot aus Schwenningen hat mich schließlich deshalb überzeugt, weil der Klub sehr professionell und ambitioniert ist. Ich freue mich darauf, bei den Panthers den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen zu können. Die Mannschaft sieht sehr vielversprechend aus und ich denke, wir werden in der ProA eine gute Rolle spielen können.“

 

Wer schon länger beim Basketball dabei ist, der wird beim Namen Kukic sicher hellhörig. Filips Vater Zoran war ebenfalls als Profibasketballer tätig und in den Nuller Jahren für RheinEnergie Köln in der Bundesliga als Spieler und Trainer aktiv. Doch auch Filips Mutter hat ihren Anteil daran, dass der Filius zum orangenen Leder gegriffen hat: „Meine Mutter hat irgendwann als ich ein Kind war, in meinem Zimmer einen Basketballkorb aufgehängt. Im Grunde genommen hat so alles angefangen“, erinnert sich der 21-jährige schmunzelnd zurück.

 

Trainer Alen Velcic freut sich darüber, dass es geklappt hat, Filip Kukic nach Schwenningen zu holen: „Wir sind froh, mit Filip einen hochtalentierten, jungen Aufbauspieler verpflichtet zu haben. Er ist ballsicher, hat einen super Wurf und ein gutes Spielverständnis. Dazu ist er jung und ein harter, demütiger Arbeiter. Auch wenn er von einem Absteiger aus der ProB kommt, bringt er alle Zutaten mit, um sich bei uns weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt in der ProA zu machen. “

 

Filip Kukic
Geburtstag: 10.06.1998
Größe: 1,88 Meter
Gewicht: 82 Kilogramm
Position: Point Guard

 

TEXT: Manuel Schust / Foto: RheinStars Köln

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.