Wiha Panthers feiern fünften Auswärtssieg in Serie

01.03.2020

Auch außerhalb Baden-Württembergs hält die Serie der Auswärtserfolge! Gegen Schalke 04 feiern die wiha Panthers beim 70:75-Erfolg in der Oberhausener Willy-Jürissen Halle den fünften Auswärtssieg in Folge und pirschen sich weiter an die Playoff-Ränge heran. Dank des Start-Ziel-Siegs über die Schalker Knappen klettern die Schwarzwälder auf Rang 10 in der Tabelle und befinden sich in unmittelbarer Schlagdistanz zu Rang 8.

 

Nach der vierzehntägigen Spielpause zeigten sich die Schwenninger gleich zu Beginn des Spiels in guter Verfassung. Während der ersten beiden Angriffssequenzen versenkten Leon Friederici und Jaren Lewis Dreipunktewürfe. Nachdem Lewis und Moore die frühe Führung weiter ausbauten, nahm Schalkes Trainer Alexander Osipovitch nach einem And-1-Play von Ivan Mikulic die frühe Auszeit, um den Schwenninger Lauf zu stoppen. Doch auch nach dem Timeout bestimmten die wiha Panthers den Rhythmus des Spiels und bauten ihre Führung früh in den zweistelligen Bereich aus (5:15, 9:19). Da Schwenningen die großen Spieler der Gelsenkirchener gut im Griff hatte, schickten die Schalker nun ihre Small-Ball Lineup aufs Parkett und verkürzten den Rückstand bis zur Viertelpause auf 19:25.

 

Ein technischer Defekt der Anzeigetafel in der Willy-Jürissen Halle sorgte anschließend für eine halbstündige Unterbrechung der Partie. Nachdem das Spiel endlich wieder fortgesetzt werden konnte, dauerte es einige Minuten, bis die Spieler wieder ihren Rhythmus gefunden hatten. Den Gastgebern gelang es nun immer besser in die Partie zu kommen. Ein Dreier von Marley Jean-Louis und weitere Zähler von Schalkes überragendem Spielmacher Courtney Belger sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich (27:27). Doch rechtzeitig vor der Pause fanden die Schwenninger wieder in die Spur und bauten ihren Vorsprung auf sechs Zähler aus (30:36).

 

Dank eines 9:0-Laufs zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielten sich die wiha Panthers ihre bis dato höchste Führung (32:45). Doch die Schalker ließen sich nicht so leicht abschütteln, antworteten ihrerseits mit 11 Zählern in Serie und glichen die Partie anschließend sogar wieder aus (49:49). Doch erneut legten die Gäste vor und bauten ihre Führung bis zum Viertelende aus. Drew Brandon setzte mit seinem Buzzer Beater den Schlusspunkt des dritten Viertels (51:58).

 

Mit zwei hintereinander verwandelten Dreiern sorgte Thomas Szewczyk dafür, dass S04 wieder bis auf einen Zähler herankam. Nach einer Auszeit der wiha Panthers kassierte Marko Bacak zwar sein fünftes Foul und war daher zum Zuschauen verdammt. Doch die Schwenninger zogen durch zwei weitere Dreier vom glänzend aufgelegten Leon Friederici erneut davon (60:67). Da Bill Borekambi aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung die Reise nach Oberhausen nicht angetreten hatte und Yasin Kolo nach seinem Bandscheibenvorfall noch nicht eingesetzt wurde, erhielt Daniel Loh im Schlussviertel größere Spielanteile und zeigte sich vor allem in der Defensive als Stütze. Nachdem Jaren Lewis knapp zwei Minuten vor Spielende die Führung wieder auf neun Punkte ausgebaut hatte (64:73), ließen sich die Panthers den Sieg anschließend nicht mehr nehmen. Am Ende stellten Friederici und Brandon durch Freiwürfe den 70:75-Erfolg sicher.

 

Für die wiha Panthers spielten: Leon Friederici (20 Punkte, 5 Dreier), Rasheed Moore (15 Punkte, 6 Rebounds), Jaren Lewis (13 Punkte, 7 Rebounds), Drew Brandon (13 Punkte, 10 Rebounds), Marko Bacak (8), Daniel Loh (4), Ivan Mikulic (3), Kosta Karamatskos, Filip Kukic.
Nicht eingesetzt wurde Yasin Kolo.

 

Dank des zwölften Saisonsiegs hat sich für die wiha Panthers das Tor zu den Playoffs einen weiteren Spalt geöffnet. Bereits am kommenden Freitag (6.3., 20:30 Uhr) steht das nächste Heimspiel an. Dann empfangen die Schwenninger in der Deutenberghalle mit den Artland Dragons einen langjährigen Bundesligisten.

Tickets für das nächste Heimspiel sind im Online-Ticketshop und an der Abendkasse erhältlich.

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.