Wieder wird eine Kiste Bier fällig

21.02.2022

Weiterer eindrucksvoller Sieg der zweiten Herrenmannschaft

Bezirksliga WEST Herren:
BV Villingen-Schwenningen – SV Holzgerlingen           104 : 67

Ohne ihren arrivierten Trainer Sergey Tsvetkov traten die Herren der Bezirksliga am Sonntagabend gegen die Vertretung des SV Holzgerlingen an. Stattdessen wechselten sich Daniel Piovano als Spielertrainer und Firat Aksu , der wegen einer Verletzung nicht aktiv spielen kann, an der Seitenlinie ab. Obwohl die Gäste nur mit sieben Spielern angereist waren, spielten sie am Anfang auf Augenhöhe, konnten aber der Urgewalt der großgewachsenen Spieler auf Seiten der Baskets wenig entgegensetzen. So führten das Heimteam schnell mit 5:0, dann 12:2 und gaben diese Führung nicht mehr ab. Viele Versuche von jenseits der Dreierlinie wurden genommen, aber nicht jeder Wurf fand sein Ziel, trotzdem war die Ausbeute hoch, denn während Holzgerlingen gerade mal einen dieser 3-Punkte-Würfe am Ende aufbieten konnte, waren es auf Seiten der Baskets unglaubliche 15 Stück: Luka Cuic (2), Kjell Deking (5), Milen Dimitrov (1), Neven Erkic (3),  Viktor Kaufmann (1), Raphael Okolie (1) und Daniel Piovano (2). Quasi fast die komplette Mannschaft trug sich in dieser Liste ein und nicht von ungefähr führt Kjell Deking aktuell die Statistik der besten Dreierschützen der Liga an. Beim Spiel selbst ging es nach dem 23:15 nach dem ersten Viertel so richtig ab, denn nicht nur Kjell Deking, der Top-Scorer der Partie, dem am Ende 32 Punkte gelangen, sondern auch seine Mitspieler hatten einen Sahnetag erwischt und legten zur Halbzeit 54:28 auf. Nun war es wichtig die Balance zu halten und sowohl die Bankspieler zu integrieren, aber auch die Intensität hochzuhalten.  Zwar gelang es den Gästen dieses Viertel mit 2 Punkten (23:21) zu gewinnen, aber es kostete die Spieler nicht nur Kraft, sondern dieser hart umkämpfte Spielabschnitt war auch sehr foullastig. Die 12 Fouls auf Seiten der Baskets konnten diese locker verkraften, während die Gäste mit ihren acht Fouls schon langsam an die Belastungsgrenze kamen, zumal die Gäste nicht die sichersten von der Freiwurflinie waren. Gegen deutlich ermüdende Gegner kamen die Baskets dann im letzten Viertel nochmals auf und allen Voran erzielte dann Kjell Deking den 100ten und 101ten Punkt, was ihn eine Kiste Bier kosten wird. Neben dem Top-Scorer punkteten auch Daniel Piovano (12), Neven Erkic (11) und Milen Dimiroc (10) zweistellig, aber das Tüpfelchen auf dem „i“ war, dass sich am Ende alle elf Spieler in den Punkterängen eintragen konnten. Damit behalten die Baskets ihre weiße Weste und führen nun die Bezirksliga West mit 13 Siegen bei 13 Spielen ungefährdet an. Ein Blick auf die Tabelle zeigt allerdings ein sehr durchwachsenes Bild, da es Mannschaften gibt die erst 7 Spiele ausgetragen haben, aber auch der „direkte“ Verfolger aus Schramberg hat schon drei Niederlagen zu Buche stehen. Für die Baskets kommt nun die Fasnachtspause, bevor es am 6. März zum Nachholspiel nach Pfrondorf geht.

 

Weitere Jugendergebnisse vom Wochenende:

U14 Oberliga: Villingen-Schwenningen – BBU‘01-SVO   99 : 58
U14 Platzierungsrunde: Villingen-Schwenningen II gegen Villingen-Schwenningen III  74 : 28
U12 Endrunde: Villingen-Schwenningen – Reutlingen  63 : 29
Villingen-Schwenningen – Rottenburg  37 : 32

 

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!