Wieder ein glanzvoller Sieg der Bezirksliga-Herren

22.11.2021

Wieder ein glanzvoller Sieg in einer weniger glanzvollen Zeit für die Basketball-Bezirksligaherren des Basketballvereins Villingen-Schwenningen.

Bezirksliga West Männer: BV Villingen-Schwenningen – SG Schramberg 102 : 70

Von vorne herein war es eine Derby-Stimmung in der Steppachhalle in Villingen, denn die SG Schramberg kam als Gast zum Spiel gegen den Tabellenersten der Bezirksliga West. Vor diesem Spieltag waren Schramberg und Pfrondorf die direkten Konkurrenten im Kampf um den Meistertitel, denn diese beiden Mannschaften hatten sich bisher nur eine Niederlage eingehandelt. So schaute man gespannt am Samstag nach Holzgerlingen, denn hier war das Spiel gegen Pfrondorf auf 17 Uhr angesetzt. Holzgerlingen gewann sein Heimspiel und so war ein Verfolger bereits aus dem direkten Titelrennen ausgeschieden. So gesehen spitzen sich die Erwartungen für den Sonntagabend zu. Allerdings mussten beide Teams in den vergangenen Spielen Federn lassen und hatten einige Ausfälle für dieses Spitzenspiel zu verzeichnen. Damit überhaupt neun Spieler auf der Bank Platz nehmen konnten, kamen mit Niko Janzen und Luka Cuic zwei U18 Spieler direkt von ihrer siegreichen Fahrt nach Haiterbach zum Spiel und zusammen mit Nils Mikkelsen, der gerade von den Junioren zu den Senioren gewechselt war, drückten sie das Durchschnittsalter der Mannschaft auf unter 26 Jahre. Um einen guten Start hinzulegen, wählte man mit Viktor Kaufmann, Daniel Piovano, Kjell Deking, Milen Dimitrov und Raphael Okolie eine erfahrene und starke Starting-Five, die gleich mal mit einem 7:0 Run startete, ehe Schramberg zu ihren ersten Punkten kam. Während man im ersten Viertel nur einen Dreier von Milen Dimitrov (dem am Ende 25 Punkte gelangen) verzeichnen konnte, waren es am Ende 10 auf Seiten der Gastgeber, während die hochgehandelten Gäste nur dreimal von jenseits dieser Linie erfolgreich waren. Mit 28:12 legte man einen guten Grundstein im ersten Viertel und man merkte, dass sie große Spannung innerhalb des Teams weniger wurde. Da war es auch unerheblich, dass das zweite Viertel zwar hochprozentig, aber ausgeglichen mit 22:22 gestaltet wurde, aber der Reihe nach netzten Kjell Deking (ihm gelangen am Ende 4 Dreier), Milen Dimitrov (mit seinem zweiten), Luka Delic und Daniel Piovano von der Dreierlinie ein und wahrten damit nicht nur den Vorsprung von 14 Punkten, sondern verhinderten auch, dass die Scharfschützen aus Schramberg heiß laufen konnten. Nach der Halbzeitpause stelle man auf Zonenverteidigung um und ließ die Schramberger ein ums andre Mal auflaufen. Während sie gerade mal 13 Punkte aufs Scoreboard bringen konnten, lief Kjell Deking heiß und erzielte allein in diesem Viertel 14 seiner späteren 26 Punkte und wurde am Ende Top-Scorer der Partie. Beim Stande von 81:47 lief Schramberg nun Gefahr eine Klatsche zu kassieren und forcierte seine Penetration zum Korb, was die Hausherren nur mit Fouls stoppen konnten. Aber von 32 Versuchen von der Freiwurflinie fanden gerade mal 50% ihr Ziel und somit ging zwar das letzte Viertel mit 23:21 an die Gäste, aber die Hausherren knackten in der 39 Minute die 100er Marke und gewannen am Ende souverän mit 102:70 dieses immens wichtige Spiel. Somit sind die Baskets nicht nur weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze, sondern beide Verfolger haben nun bereits 2 Niederlagen auf dem Konto.

 

Informationen über die Jugendspiele am Wochenende:

Außerdem siegten die U18m in der Landesliga gegen die KKK Haiterbach mit 81:62 und führen die Landesliga-Tabelle ungeschlagen an.

Die U14 Oberliga-Mannschaft war am Samstag in Söflingen mit 91:66 erfolgreich und beendet die Vorrunde nun auf dem ersten Tabellenplatz. Im Anschluss geht es in die Play-Offs, die bereits am 4. Dezember mit einem Heimspiel starten werden.

Bei einem Heimturnier der U12 in der heimischen Steppachhalle mit der Gastmannschaft aus Tübingen waren unsere zwei U12 Mannschaften im Einsatz:
Die Baskets VS (orange) gewannen ihre beiden Spiele gegen Tübingen und die Baskets VS (rot) und haben nun drei Siege, bei einer Niederlage auf ihrem Konto.
Auch die Baskets VS (rot) konnten knapp das Spiel gegen Tübingen gewinnen und kamen so zu ihrem ersten Sieg.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!