Viele Dreier gegen Pfrondorf

02.02.2019

Bezirksliga West Männer: BV Villingen-Schwenningen – SV Pfrondorf 72:66

Viktor Kaufmann (20 Punkte, davon 3 Dreier) zusammen mit Spielertrainer Milen Dimitrov (25/1), unterstützt von Daniel Piovano (13/3) und Kjell Deking (10) so lässt sich in aller Kürze die Offensive der Baskets zusammenfassen. Aber Basketball ist ein Mannschaftssport und oft entscheidet die Defensive über den Ausgang eines Spieles und hier waren die Rebounds der großen Spieler, wie David Savija, Kjell Deking und Milen Dimitrov gefragt, denn die Gegner aus Pfrondorf, versuchten es fast ausschließlich mit Würfen von außen. So gingen sie zwar mit 17:23 in die erste Viertelpause, aber der zweite Spielabschnitt gehörte fast allein Viktor Kaufmann, der die Baskets in der 18. Minute mit einem Korbleger zum ersten Mal in diesem Spiel mit 30:29 in Führung brachte und man so mit 34:31 in die Halbzeit gehen konnte. Doch Pfrondorf blieb auf Augenhöhe und man konnte sich nicht entscheidend absetzen. Gerade mal drei Punkte mehr als der Gegner gelang den Gastgebern, aber damit hatte man mit 55:49 vor dem letzten und entscheidenden Viertel die Nase mit genau diesen sechs Punkten vorne, die dann später im Endergebnis von 72:66 sich widerspiegelten. Denn das vierte Viertel hatte es nochmals in sich: Pfrondorf feuerte drei Dreier ab, während es in dieser Phase Milen Dimitrov war, der immer wieder zum Korb zog und so die Punkte unter dem Korb oder von der Freiwurflinie holte. Und so endete das vierte Viertel 17:17 und damit blieb der Sieg in VS. Aufgrund der Ergebnisse in den anderen Hallen, bleibt der Basketballverein, zusammen mit Balingen und Böblingen, der direkter Verfolger hinter Tabellenführer Kirchentellinsfurt.
Für die Baskets spielten: Alexandru Berende, Alexandru Brasevan, Julian Bußhardt, Kjell Deking, Milen Dimitrov, Papan Karnokpogtchananon, Viktor Kaufmann , Daniel Piovano und David Savija.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.