Senkrechtstarter Raiquan Clark unterschreibt bei den Panthers

18.06.2021

Mit Raiquan Clark steht der nächste hochkarätige Neuzugang der wiha Panthers für die kommende Saison fest. Der 25-jährige Amerikaner kann eine außergewöhnliche Collegekarriere aufweisen und bringt die nötigen Attribute mit, um seine Aufstiegsgeschichte auch in Deutschland fortzuschreiben.

 

In den vergangenen Wochen hat Panthers-Trainer Alen Velcic mehrfach betont, dass die wiha Panthers aktuell ein neues Level an Wertschätzung in Spieler- und Agentenkreisen erfahren. Es hat sich längst in der Szene herumgesprochen, dass lernwillige Spieler in Schwenningen große Entwicklungsschritte machen können. Nachdem Rasheed Moore im vergangenen Sommer nach drei Jahren im Schwarzwald der Sprung in die Basketball Bundesliga gelang, haben in dieser Woche zwei weitere Ex-Panther Erstligaverträge unterzeichnet. Leon Friederici wechselt zu Syntainics MBC nach Weißenfels und Courtney Stockard schließt sich Bundesligaaufsteiger MLP Academics Heidelberg an.

 

Für das Basketballprogramm in Schwenningen sind solche Wechsel ein Kompliment. Dennoch gilt es nach Abgängen von Leistungsträgern, die im Kader entstandenen Lücken zu schließen und große Fußstapfen neu auszufüllen. Ein Spieler, der die Qualitäten mitbringt, um der nächste Senkrechtstarter aus dem Panthers-Programm zu werden, ist Raiquan Clark. Der Small Forward hat einen Einjahresvertrag bei den Doppelstädtern unterschrieben und passt spielerisch als vielseitiger Forward perfekt ins Schwenninger Konzept.

 

Dass Clark eines Tages eine Profikarriere im Basketball einschlagen würde, schien lange Zeit ungewiss. Trotz guter Statistiken in seinen letzten High School-Jahren erhielt Clark seinerzeit kein einziges Stipendienangebot von Division 1-Colleges. Um auf sich aufmerksam zu machen, schrieb er in tagelanger Fleißarbeit über 1000 Colleges an. Doch die Mühe blieb vergebens und der aus dem US-Staat Connecticut stammende Clark musste sich zunächst als „normaler“ Student an der Long Island University einschreiben. Seiner Mutter gab er das Versprechen, sich ein Stipendium nachträglich zu erarbeiten. Tatsächlich gelang es dem 1,98 großen Flügelspieler, sich als sogenannter „Walk on“, als nicht rekrutierter Spieler ins Team zu spielen und sich das ersehnte Stipendium zu sichern.

 

Doch die kleine Erfolgsgeschichte nimmt plötzlich immer größere Dimensionen an, als Clark bereits in seinem zweiten kompletten Jahr zum Leistungsträger wird und durchschnittlich 17 Punkte und 7 Rebounds beisteuert. Im NEC-Tournament Finale legt er zum Sieg 20 Punkte auf und führt die LIU Sharks bis ins NCAA Turnier. In den darauffolgenden Spielzeiten verbessert er stets seinen Punkteschnitt (zuletzt 19,5 Zähler) und wird in zwei aufeinanderfolgenden Jahren ins First-Team All-NEC gewählt. Am Ende seiner Collegekarriere wird der Small Forward, dem niemand ein Stipendium geben wollte, mit über 2000 erzielten Punkten der beste Scorer in der fast hundertjährigen Geschichte seiner Universität. Im vergangenen Sommer hoffte Clark lange auf die Chance bei einem NBA-Team und plante in der G-League aufzulaufen. Nachdem der Start der Liga aber Corona-bedingt zunächst verschoben wurde und dann nur wenige Kaderplätze zur Verfügung standen, ging Clark leer aus. Nun will der 25-Jährige bei den wiha Panthers durchstarten und beweisen, dass seine „Cinderella story“ in Europa fortgeschrieben werden kann.

 

Panthers-Head Coach Alen Velcic schwärmt in höchsten Tönen von seinem jüngsten Neuzugang: „Raiquan Clark erinnert mich mit seinem athletischen Zug zum Korb, der guten Übersicht und Führungsqualität an Rasheed Moore. Neben seiner basketballerischen Klasse hat mir Raiquans Arbeitseinstellung imponiert. Er hat sich stets durchgebissen und durch harte Arbeit alle Zweifler und Skeptiker widerlegt. Im Grunde trägt er die Panthers-DNA bereits in sich und wir freuen uns sehr darüber, einen so talentierten Spieler in unserer Mannschaft zu haben.“

 

„Nach dem ersten Gespräch mit Coach Velcic war für mich klar, dass ich in Schwenningen spielen möchte“, betont Raiquan Clark. „Seine Gewinnermentalität und Hingabe für den Sport sind etwas, in dem ich mich wiedererkannt habe und von dem ich ein Teil sein will. Als Spieler zählen für mich nur Siege und ich bin überzeugt davon, dass wir eine sehr erfolgreiche Saison spielen werden.“

 

Raiquan Clark
Geburtstag: 01.01.1996
Größe: 1,98 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Position: Small Forward

 

 

Raiquan Clark ist der sechste Spieler im Panthers-Kader für die Spielzeit 2021/2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, zu dem bereits Chris Frazier, Lamonte Bearden, Luka Dolman, Till Isemann und Leon Hoppe gehören.

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: www.liuathletics.com

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!