Ulm ist eine Reise wert

11.02.2020

U16m Landesliga:
BBU 01 Ulm (3) – BV Villingen-Schwenningen 75 : 100

Auch bei der U16 Landesligamannschaft geht es um das Erreichen der Play-Off-Plätze, aber nach dem grandiosen Sieg in Ulm, ist den Doppelstädtern mit ihrem Trainer Sergey Tsvetkov der dritte Platz nicht mehr zu nehmen, obwohl noch ein Heimspiel gegen die zweite Ulmer Mannschaft ansteht. Man wird zwar punktegleich mit Böblingen abschneiden, doch hat man hier den direkten Vergleich verloren. Also kann man sich schon mal auf die Play-Off-Spiele gegen Böblingen einstellen. Das Spiel in Ulm konnte der Trainer nur mit sechs Spielern antreten, und so war es nicht verwunderlich, dass man mit 22:22 startete. Doch danach kamen die jungen Doppelstädter immer besser ins Spiel, konnten die Anweisungen von ihrem Trainer gut umsetzen und sich alle auf das Scorerboard eintragen. Ulm spielte eigentlich nur über einen einzigen Spieler, dem auch 31 Punkte gelangen, aber ansonsten hatten die Baskets leichtes Spiel. Sven Glomb beherrschte die Rebound in der Offensive und Defensive und steuerte außerdem 29 Punkte zum 75:100 Sieg bei. Luka Cuic kam auf 21 Punkte und war sogar zweimal von jenseits der Dreierlinie erfolgreich. Auch Felix Heinrich (15), Nico Janzen (18), Filip Milicevic (11) und Philipp Weiz (6) hatten ihre Erfolgserlebnisse und trugen so zum Sieg bei. Trainer Sergey Tsvetkov meinte am Ende: „Ich habe viele gute Aktionen gesehen und die Jungs haben einen guten Job gemacht!“

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.