U16 wird Bezirksmeister

31.05.2022

Bezirksmeisterschaft für die U16

In der Serie „best of three” setze sich am Ende das U16 Team von Trainer Sergey Tsvetkov durch und errang den Bezirksmeistertitel.

Spiel 1: BV Villingen-Schwenningen – TV Konstanz         70 : 69
Spiel 2: TV Konstanz – BV Villingen-Schwenningen         85 : 69
Spiel 3: BV Villingen-Schwenningen – TV Konstanz       84 : 73

Doch der Reihe nach: in der U16 Landesliga traten mit Villingen-Schwenningen, Konstanz, Kirchheim, Ulm und Söflingen fünf Teams an, so dass beschlossen wurde die diesjährige Meisterschaft mit, im Anschluss an die Runde stattfindenden, PlayOffs zu ermitteln. Söflingen zog wegen der Corona-Pandemie sein Team zurück, so dass am Ende 4 Teams für die PlayOffs übrig blieben. In der Abschlusstabelle lag Villingen-Schwenningen vor Konstanz, allerdings punktegleich und nur aufgrund des direkten Vergleichs. So trafen die Baskets auf Ulm, die Konstanzer auf Kirchheim und beide Teams setzen sich souverän durch. Aufgrund des ersten Platzes in der Abschlussrunde hatte nun VS das erste Heimrecht und gewann hier in einem wirklich spannenden Spiel am Ende mit einem Punkt. Beim Rückspiel in Konstanz spielte man im ersten Viertel auf Augenhöhe, bevor man bis zur Halbzeit mit 10 Punkten in Rückstand geriet und diesen bis zum Ende nicht mehr aufholen konnte. So stand beim Modus „best of three“ also 1:1 und das dritte Spiel musste nun entscheiden. Um diesem Spiel einen geeignetes Umfeld bieten zu können, setze es die sportliche Leitung auf Samstag, den 28.Mai um 19 Uhr nach dem Pokalfinaltag der Bezirksliga Herren an. So fanden sich nicht nur 250 Zuschauer zur Unterstützung ein, sondern man hatte auch mit Catering, Videoleinwand und großer Halle einen würdigen Rahmen. Nachdem beide Teams nun bereits viermal (zweimal in der Vorrunde und zweimal in den PlayOffs) aufeinander getroffen waren, kristallisierte sich schnell heraus, dass sich Sieg und Niederlage hauptsächlich über zwei Spieler entscheiden würde: Lennart Tröppner auf Seiten der Konstanzer und Ilija Lakic auf Seiten der Young Panthers VS waren über alle Spiele die jeweiligen Top-Scorer ihrer Teams. Doch Basketball ist nicht nur ein Mannschaftssport, sondern es gibt sowohl Offensive, als auch Defensive und so kommt es auf jedes Teammitglied an. Im ersten Viertel konnten die Gastgeber gleich einen 14 Punkte Vorsprung (25:11) herausarbeiten, was den Gegner gleich mal unter Zugzwang brachte. Von Beginn an achtete Trainer Sergey Tsvetkov darauf früh zu wechseln, so dass jeder Spieler zum Einsatz und jeder Spieler zu einer Verschnaufpause kam, um dann noch Kraft und Konzentration für das letzte Viertel aufzuheben.  Wie erwartet hatten sich beide Top-Scorer schon gezeigt, aber auch Damian Peric (12), Dimitri Schinkarew (11) und Luis Markesic (15) trugen sich zweistellig in die Scorerliste ein. Beim Halbzeitstand von 42:32 lag man immer noch 10 Punkte vor, aber damit war das Spiel noch lange nicht in trockenen Tüchern. Beide Trainer stellten ihr Team  darauf ein, im dritten Viertel ein Zeichen zu setzen, aber mit guten Defense Leistungen, allen voran Ammar Muriqi und Maximilian Berchdolt, behielt man zwar den Gegner unter Kontrolle, konnte selbst aber auch keinen Profit aus den Ballgewinnen schlagen und egalisierte sich dadurch. So ging es mit 59:50 in den entscheidenden Spielabschnitt. Nun hatte Konstanz nichts mehr zu verlieren und drehte auf. Mit einem 9:0 Lauf  kamen sie zum Unentschieden und zwangen die Baskets zu einer Auszeit. Mit einfachen Spielzügen sollte der Top-Scorer in Position gebracht werden und dieser Plan ging zu 100% auf. Ilija Lakic erzielte 14 seiner 18 Punkte aus diesem Viertel in direkter Folge und brachte sein Team damit auf die Siegerstraße. Während sein Konkurrent auf gute 28 Punkte kam, erzielte er selbst 35 und kann zu Recht als MVP dieser Runde bezeichnet werden. Das Ende des Spiels war wie gemalt, denn Maximilian Berchdolt setzte mit seinem Dreier den Schlusspunkt zum 84 : 73 bevor die Schlusssirene ertönte und sich die Spieler überglücklich in den Armen lagen.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!