U14 zittern den Sieg nach Hause

04.02.2020

U14m Landesliga:
BV Villingen-Schwenningen – SV Böblingen 79 : 78

Am Sonntag kam der SV Böblingen mit 3 Jugendmannschaften nach Villingen in die Steppachhalle. Den Auftakt machten die U14 Jungs aus der Landesliga mit ihrem Trainer Tomek Michalczyk. Die Mannschaften sind direkte Tabellennachbarn, also würde dieses Spiel entscheiden, wer an den Führenden Haiterbach und Reutlingen wird dranbleiben können. Die Gäste starteten energisch und zogen gleich zu Beginn der ersten drei Minuten nicht nur vier Fouls, sondern gingen auch mit 0:6 in Führung, bevor Valentin Vukovic (der später auf 16 Punkte kam) die ersten Punkte für die Heimmannschaft erzielen konnte. 19:29 ging so, sehr zum Unmut des Trainers, dieses Viertel an Böblingen. Bis zur Halbzeit schaffte man es dann auf 29:44 unter der Spielleitung von Philipp Emminger, der mit 27 Punkten wieder einmal der Top-Scorer der Partie war, auf 39:44 heran zu kommen. Im dritten Viertel allerdings drehte die Mannschaft den Spieß um, zog zum Korb und dieses Mal waren es die Gäste, die nur noch mit Fouls helfen konnten. 68:52 stand es vor dem letzten Spielabschnitt, aber das Viertel davor hatte Kräfte gekostet. Anstatt den Vorsprung nach Hause zu bringen, kam es zu einer Zitterpartie, als man beim Stande von 79:66 nichts mehr traf und Böblingen nochmal aufkam. Es reichte dann am Ende mit einem Punkt Abstand, um das Spiel 79:78 zu gewinnen und damit auch Platz 3 in der Tabelle.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.