U14 kann zweites Viertel nicht kompensieren

21.01.2020

U14m Landesliga:
scanplus baskets SV Oberelchingen – BV Villingen-Schwenningen 79:60

Am Samstag startete die U14 sehr ausgeglichen in das erste Viertel und konnte mit 17:18 sogar mit einem Punkt vorlegen. Dabei zeigte Patrick Lehmann, dem am Ende 24 Punkte zugeschrieben werden konnten, schon zu Beginn sehr gute Züge zum Korb. Oft konnte er nur mit Fouls gestoppt werden, aber von seinen 10 Freiwürfen fand keiner sein Ziel. Dagegen kam Oberelchingen im zweiten Viertel verstärkt auf und konnte sich mit 46:25 bis zur Halbzeit absetzen. Mit dieser Hypothek starteten die Baskets unter ihrem Trainer Thomek Michalczyk in den zweiten Spielabschnitt und hier zeigte sich, dass die Oberelchinger ihren Sieg schon in sicheren Tüchern glaubten. Die Baskets kamen mit Philipp Emminger (9 Punkte), Valentin Vukovic (11) und Alexander Migunov (9) heran und verkürzten bis zum letzten Viertel mit 61:51 den Abstand wieder auf 10 Punkte. Nun wurde der Trainer der Gastgeber laut und forderte seine Mannschaft zu mehr Konzentration auf, was diese auch umsetzen konnte. Mehrere Spieler kamen in Foulprobleme und bei beiden Mannschaften mussten zwei Spieler frühzeitig vom Parkett. Dies konnten die Gastgeber besser kompensieren und schaukelten ihr Spiel mit 79:60 nach Hause.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.