U14 gewinnt das Spiel am grünen Tisch

13.10.2020

Jugendoberliga Württemberg U14:
BV Villingen-Schwenningen – TSG Reutlingen 20 :0

Am Ende siegte die Bürokratie, denn die Reutlinger setzen einen Spieler ein, der nicht auf dem Mannschaftsmeldebogen gemeldet war. Doch der Reihe nach: Für beide Mannschaften war es das erste Saisonspiel und das merkte man den Spielern und Trainern an. Viele Korrekturen kamen von außen, viele Unsicherheiten waren zu hören und das nicht nur, weil keine Zuschauer in der kleinen Steppachhalle zugelassen waren. Den besten Start erwischte allerdings Ammar Muriqi, der sich nicht nur viel vorgenommen hatte, sondern das auch auf dem Feld umsetzen konnte. So war er mit 20 Punkten der Top-Scorer der Partie, hatte auch eine 50% tige Freiwurfquote. Ihm konnte punktemäßig nur Luis Markesic mit 12 Punkten folgen, aber diese Pluspunkte auf Seiten der Gastgeber waren auch ihre Achillesferse, denn die Gäste konnten mit 4 Spielern zweistellig punkten und lagen damit am Ende des Spiels vorn. Mitentscheidend für die Niederlage auf dem Feld waren die frühzeitigen persönlichen fünften Fouls von drei wichtigen Spielern in der 32., 33., und 34. Minute, denn damit war für sie das Spiel beendet. Zumal zwei weitere Spieler mit 4 Fouls auch gefährdet waren. Nach dem Spiel wurde dann die Unregelmäßigkeit festgestellt und das Spiel mit 20:0 für die Baskets gewertet.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.