Tübingen behält seine weiße Weste

09.12.2019

Bezirksliga WEST Herren:
SV 03 Tigers Tübingen II – BV Villingen-Schwenningen 83 : 66

Mit einiger Nervosität begann das Top-Spiel der Bezirksliga beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer in Tübingen. Dabei startete der Gast aus Villingen-Schwenningen mit zwei schnellen Korblegern von Dominik Byrne gleich mit 0:4, bevor die Gastgeber zu ihren ersten Punkten kamen und dann ganz schnell erst zum Ausgleich kamen und dann ihrerseits in Führung zu gehen. 19:16 endete das erste Viertel, aber Trainer Sergey Tsvektov wusste, an welchen Stellschrauben zu drehen waren und vor allem die Aufbauspieler um Kapitän Viktor Kaufmann starten durch und konnten ab der 16. Minute mit einem 16:0 Lauf kontern. So ging es mit 37:39 mit einem Vorsprung von 2 Punkten für die Gäste in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel feuerten die Tübingen von jenseits der Dreierlinie und trafen von dort vier Mal in diesem Spielabschnitt, davon drei Dreier direkt hintereinander. Zwar versuchte Trainer Sergey Tsvektov den Lauf der Tübinger noch zu unterbrechen, aber diese hatten sich nun warm gespielt und gewannen dieses Viertel mit 24:11 und lagen nun mit 61:50 vorn. Viktor Kaufmann (16 Punkte), Raphael Okolie (11) und Milen Dimitrov (12) waren nun als Punktelieferant gefordert, doch Centerspieler Dimitrov musste kurz vor Spielende mit seinem fünften persönlichen Foul vom Platz und die Baskets konnten nicht mehr gegenhalten. Am Ende setzte es für die Baskets mit 83:66 die zweite Saisonniederlage, während Tübingen damit seine weiße Weste bewahrte und sich weiter auf Kurs Aufstieg in die Landesliga befindet.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.