Students Night beim Heimspiel gegen Bochum

21.10.2021

Nach zwei Auswärtsspielen und einem spielfreien Wochenende haben die wiha Panthers endlich wieder ein Heimspiel. Am Samstag (19:00 Uhr) gastieren die VfL SparkassenStars Bochum in der Deutenberghalle zur Students Night.

 

Mit zwei Siegen und zwei Niederlage sind die wiha Panthers mit ausgeglichener Bilanz in die neue Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gestartet. Angesichts des schweren Auftaktprogramms mit Begegnungen gegen drei potenzielle Meisterschaftskandidaten hat sich die neuformierte Schwenninger Mannschaft bislang in guter Frühform präsentiert. „Wenn mir jemand vor dem Saisonstart gesagt hätte, dass wir nach vier Spielen mit 2:2-Bilanz dastehen, hätte ich das sehr gerne angenommen“, bewertet Panthers-Trainer Alen Velcic. „Mittlerweile ärgere ich mich etwas, dass wir nicht noch besser dastehen. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.“

 

Bei den Auswärtsspielen in Vechta und Rostock haben die wiha Panthers jeweils große Rückstände durch spielerisch und kämpferisch starke Leistungen aufgeholt. In Vechta wurde die Aufholjagd durch einen Sieg in Verlängerung belohnt, in Rostock verfehlte Kapitän Chris Frazier den siegbringenden Wurf mit Ertönen der Schlusssirene nur knapp.

 

Auch der nächste Gegner der wiha Panthers steht nach vier Spielen mit ausgeglichener Bilanz da. Den VfL SparkassenStars Bochum ist nach mehreren Jahren in der ProB in der vergangenen Spielzeit der langersehnte Aufstieg in die ProA gelungen. Die Mannschaft von Head Coach Felix Banobre hat bereits in den ersten vier Partien in Deutschlands zweithöchster Spielklasse unterstrichen, dass der Aufsteiger viel Potenzial mitbringt. So gelang den Ruhrstädtern ein eindrucksvoller 91:86-Heimerfolg über den letztjährigen Vizemeister Leverkusen.

 

Mit erfahrenen deutschen Akteuren (wie Johannes Joos, Björn Rohwer, Niklas Geske oder Lars Kamp) und starken amerikanischen Neuzugängen bringen die Bochumer auf dem Papier alle Voraussetzungen mit, um für weitere Überraschungen zu sorgen. Dass das Zusammenspiel der Bochumer bereits gut funktioniert, verdeutlicht der ligaweit zweitbeste Assistwert (22,8) und die zweitgeringste Anzahl an Ballverlusten (12,8 Turnover). Topscorer des VfL ist Dominic Green mit durchschnittlich 19 Zählern.

 

„Gegen Bochum wird es darauf ankommen, dass wir unser Spiel durchziehen und dem Gegner unser Spiel aufdrängen“, analysiert Panthers-Trainer Alen Velcic. „Wir müssen an unsere Stärken und unseren Teamgeist glauben und das was wir vorbereitet haben, konstant über 40 Minuten umsetzen. Dabei dürfen wir Bochum nicht unterschätzen! Die Mannschaft ist stark, hat auf allen Positionen gut verpflichtet und mit Felix Banobre einen erfahrenen Trainer, der einen sehr intensiven Stil spielen lässt. Dennoch spielen wir Zuhause und alles andere als ein Sieg zählt für uns nicht.“

 

Das Heimspiel gegen Bochum wird unter dem Motto Students Night ausgetragen. Dabei kommen alle Studierenden zum speziellen Studi-Tarif ab 8 Euro in die Schwenninger Deutenberghalle. Außerdem gibt es zusätzlich ein Freigetränk für alle Studis. Viele Erstsemester der HFU Business School der Hochschule Furtwangen sowie der DHBW können erstmals ihre Freikarte einlösen. Insgesamt haben die wiha Panthers an beiden Hochschulen 1250 Ersti-Freikarten verteilt, die üblicherweise den sogenannten „Ersti-Taschen“ beigelegt waren.

 

Tickets können vorab über den Onlineshop der Panthers oder in der Geschäftsstelle der Panthers erworben werden. Die Veranstaltung wird unter den 3G-Regeln durchgeführt. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist (Schnelltest 24-stündige Gültigkeit, PCR-Test darf maximal 48 Stunden zurückliegen), kann in der Deutenberghalle dabei sein. Begrenzte Kapazitäten für Schnelltests werden vor der Halle zum Preis von 3 Euro angeboten. Es wird jedoch empfohlen, bereits vorab einen Test durchführen zu lassen.

 

Zudem müssen nach wie vor eine Datenerhebung stattfinden und die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden. In der Halle ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

 

Die Halle öffnet 90 Minuten vor Spielbeginn (ab 17:30 Uhr). Es wird für Kurzentschlossene auch die Möglichkeit des Ticketerwerbs an der Abendkasse geben. Aufgrund des erhöhten Aufwands beim Einlass wird nachdrücklich empfohlen, etwas mehr Zeit einzuplanen und möglichst früh zur Halle zu kommen.

 

Die Partie wird – wie üblich – kostenfrei beim Streamingpartner SportDeutschland.tv übertragen. Der Tip-Off in der Deutenberghalle erfolgt am Samstag, den 23. Oktober 2021 um 19:00 Uhr. Bereits eine halbe Stunde vorher beginnt um 18:30 Uhr die Live-Übertragung, durch die die Kommentatoren Matthias Busse und Manuel Schust führen werden.

 

Hier gehts zum Livestream!

 

Hier gehts zum aktuellen Hallenmagazin: FASTBREAK 3

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!