Sieg war ungefährdet

03.02.2020

Bezirksliga WEST Männer:
BV Villingen-Schwenningen – SV Pfrondorf 87: 47

Im Anschluss an das Damenspiel kam es zu der Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten aus Villingen-Schwenningen und dem SV Pfrondorf, die im letzten Tabellendrittel rangieren. Pfrondorf hätte mit einem Sieg die gute Gelegenheit direkt auf den fünften Platz vorzurücken und startete dementsprechend motiviert. Aber auch Trainer Sergey Tsvektov erreichte seine Mannschaft, die ließ von Beginn an vor zahlreichen Zuschauern, die sich in der Steppachhalle eingefunden hatten, nichts anbrennen. Direkt aus dem Gewinn des Hochballs ging man an die Freiwurflinie und erzielte den ersten Punkt. Nach dem 3:2 starteten die Gastgeber mit den ersten Dreipunktewürfen einen 11:0 Lauf. Zwei Dreier gingen auf das Konto von Kjell Deking (13 Punkte), aber auch Kevin Joas und Milen Dimitrov, der von allen Positionen aus traf und mit 25 Punkten zum Top-Scorer avancierte, trafen von außen. Trainer Sergey Tsvektov war mit der Ausbeute von 24:12 im ersten Viertel zufrieden, beschwor sein Team aber darin, jetzt nicht nachzulassen und den Korb zu penetrieren. Diesen Zug zum Korb konnte Pfrondorf nur noch mit Fouls stoppen und so standen die Baskets 14 Mal an der Freiwurflinie und bauten ihren Vorsprung zum 45:25 aus. Centerspieler Yannick Tidas dominierte diesen Spielabschnitt, er kam später auf 13 Punkte, während sein, ebenfalls unter dem Korb spielender, Mitspieler Marvin Hipp nach der Pause so richtig in Fahrt kam und auf 10 Punkte kam. Wichtig waren allerdings die Ballgewinne unter dem Korb und ein ums andre Mal konnte der direkt daraus erfolgende Fastbreak in Zählbares umgemünzt werden. Beim Stande von 65:37 vor dem letzten Viertel gab es nun auch Spielzeit für die Bankspieler und so punkteten am Ende alle 10 Spieler. Während sich Pfrondorf in der Tabelle mit dem am Sonntag erzielten Ergebnis von 87:47 nicht verbessern konnte, war es für die Baskets aus Villingen-Schwenningen wichtig, den zweiten Tabellenplatz zu festigen, denn Schramberg bleibt dem Team direkt auf den Fersen. Am kommenden Samstag geht es für die Bezirksliga-Herren nun nach Holzgerlingen und es wird für Trainer und Mannschaft entscheidend sein, dass man die Spannung hoch hält, denn der nächste Gegner steht im Vergleich Siege zu Niederlagen auch im Plus.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.