Rückspiel im Derby gegen Schramberg geht wieder klar an VS

26.03.2019

Landesliga U16m: SG Schramberg – BV Villingen-Schwenningen 49:63

Am vergangenen Samstag spielte der diesjährige Meister aus Villingen-Schwenningen gegen den letztjährigen in der Schramberger Gymnasiumhalle. Doch Geschenke gab es auf beiden Seiten nicht zu verteilen und die Baskets legten den Grundstein zum späteren Sieg schon mit einem ersten intensiven Viertel, das sie mit 9:21 für sich entscheiden konnten. Mit voller Bankstärke von 12 Spielern angereist legten zuerst die etablierten Spieler los, aber auch jeder Spielerwechsel konnte den Flow nicht stoppen. 16:40 war das Ergebnis dieser intensiven Verteidigungsarbeit, aus der man dann schöne Spielzüge kreieren konnte. An diesem Tag gelang es immer wieder Sven Glomb unter den Körben gut einzusetzen, so dass er mit 17 Punkten, zusammen mit Nils Mikkelsen, dem 11 Punkte gelangen, zum Top-Scorer der Partie. Doch der Matchwinner war in dieser Partie die Mannschaft, die eine stabile Abwehr aufbot und die restlichen Punkte auf viele Schultern verteilte. So konnte sich der Gegner nicht auf einen Spieler einstellen, alle waren gefährlich für Punkte. Trainer Thomek Michalczyk wechselte dann im dritten Spielabschnitt fleißig durch, trotzdem bauten die Baskets ihre Führung auf 32:58 aus. Erst im letzten Spielabschnitt fiel die Spannung etwas ab und Schramberg kam nochmals auf, allerdings viel zu spät, um den Sieg der Baskets nochmals in Gefahr zu bringen, die am Ende mit 49:63 ihre Führung in der Tabelle weiter ausbauen konnten. Nun steht am 6. April mit der Partie gegen Illertal das letzte Saisonspiel auf der Agenda, das die Mannschaft vor heimischer Kulisse nochmals unbedingt gewinnen will.

Mit in Schramberg waren: Tino Burggraf, Luka Cuic, Jerome Durmus, Jan Fridrich, Sven Glomb, Tom Haunschild, Raul Kraus, Arthur Kusmin, David Markesic, Nils Mikkelsen, Filip Milicevic und Frederik Piazolo

Foto von Maxim Kusmin

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.