Der Topscorer kommt zurück – Rasheed Moore unterschreibt Vertragsverlängerung

03.06.2019

Nach Kosta Karamatskos und Bill Borekambi hat auch der letztjährige Topscorer Rasheed Moore einen neuen Vertrag unterzeichnet. Der 24-jährige Amerikaner entscheidet sich trotz vieler anderer lukrativer Angebote für einen Verbleib bei den Neckarstädtern und wird nun seine dritte Saison bei den wiha Panthers Schwenningen bestreiten.

 

Der neue Kader der wiha Panthers nimmt weiter Gestalt an. Neben zwei Neuverpflichtungen ist es den Schwenninger Verantwortlichen gelungen, mit Rasheed Moore den Topspieler der vergangenen ProB-Saison für eine weitere Saison in der Doppelstadt zu binden.

 

Im Sommer 2017 wechselte Rasheed Moore von der East Stroudsberg Universität in den Schwarzwald und ist mit den Panthers nach zwei Aufstiegen in Folge zu einem der prägenden Gesichter der Mannschaft geworden. Bereits in seinem ersten Jahr in Deutschland wurde der 1,98 Meter große Spieler zum MVP, dem besten Spieler der Regionalliga Südwest-Nord gewählt.

Auch in der höherklassigen ProB zeigte der aus Wilkes Barre im US-Bundesstaat Pennsylvania stammende Forward keinerlei Anpassungsschwierigkeiten und wurde mit durchschnittlich 20,8 Punkten Topscorer der wiha Panthers Schwenningen. Folgerichtig erhielt er von der weltweit größten Baskatballseite im Netz Eurobasket.com die Auszeichnung zum Spieler des Jahres in der ProB. Denn Moore glänzt nicht nur als zuverlässiger und kaum zu stoppender Scorer. Auch in anderen Bereichen des Spiels hat sich der Amerikaner als Allround-Waffe der Panthers etabliert. Ob als Rebounder unter den Körben, als Vorlagengeber für seine Mitspieler oder als Balldieb: Moore findet stets Wege, sich in den Dienst seiner Mannschaft zu stellen und gehört zu den beliebtesten Spielern bei den Fans in Schwenningen.

 

Schon Ende der vergangenen Saison gab der sympathische Amerikaner im Gespräch mit Pressevertretern zu, dass er gerne herausfinden würde, was er auf einem höheren Level gegen bessere Gegner zu leisten im Stande sei. Dank des Aufstiegs der wiha Panthers in die ProA darf sich der 24-Jährige ab Ende September in gewohntem Umfeld dieser Aufgabe widmen.

 

Rasheed Moore: „Die Panthers-Fans sind in den vergangenen beiden Jahres so großartig zu mir gewesen. Ich fühle mich unglaublich wohl in Schwenningen! Außerdem wollte ich weiter Teil der Erfolgsgeschichte der wiha Panthers sein. Wir sind innerhalb von zwei Jahren von der Regionalliga bis in die ProA vorgedrungen und es fühlt sich toll an, nun mit dem Verein die nächste Herausforderung anzugehen. Nach der langen Saison habe ich mir eine kurze Regenerationspause gegönnt und bin mittlerweile schon mitten in meinem Sommertraining. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir nächste Saison wieder eine schlagkräftige Truppe zusammen haben und dann auch in der ProA eine gute Rolle spielen werden.”

 

Trainer Alen Velcic: „Dass die Eckpfeiler der vergangenen Saison sich wieder für uns entschieden haben, freut mich natürlich sehr. Ich bin mir sicher, dass Rasheed sehr viele Leute damit überraschen wird, zu was er auch eine Liga höher in der ProA in der Lage sein kann. Rasheed hat in der vergangenen Saison ein unglaubliches Pensum für uns abgeliefert. Nach Weihnachten ist er auch aufgrund der enormen Belastung in eine kleine Formkrise geraten. Wir wollen in diese Saison mit einem tieferen Kader gehen, in dem die Verantwortung im Scoring auf mehrere Schultern verteilt werden soll. Davon wird auch Rasheed profitieren, wenn er ausgeruhter und entspannter in die Spiele gehen kann! Ich bin echt happy, dass Rasheed mit uns in eine dritte Saison geht und sich trotz anderer Angebote für einen Verbleib in Schwenningen entschieden hat.“

 

Geschäftsstellenleiter Holger Rohde: „Ich bin natürlich überglücklich, dass es uns gelungen ist, für die kommende ProA-Saison unsere beiden Topscorer der vergangenen Saison weiterzuverpflichten. Rasheed Moore, Bill Borekambi und auch Kapitän Kosta Karamatskos waren Eckpfeiler unserer letztjährigen Sensationsmannschaft. Es ist ganz wichtig, dass wir dieses Trio binden konnten, weil sich die Fans mit diesen Spielern identifizieren. Angesichts der tollen Neuverpflichtungen und der Vertragsverlängerungen bin ich mir sicher, dass unser Trainer Alen Velcic für unsere erste Saison in der ProA eine starke Mannschaft zusammenstellen wird.“

 

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.