In den Playoffs gegen Kirchheim, Bremerhaven und Heidelberg

12.04.2021

Am kommenden Samstag (18:00 Uhr) starten die wiha Panthers Schwenningen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte in der Playoff-Runde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Zum Auftakt gastieren die Kirchheim Knights in der Deutenberghalle, weitere Gegner sind die MLP Academics Heidelberg und die Eisbären Bremerhaven.

 

Am letzten Hauptrundenspieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga waren die wiha Panthers zum Zuschauen verdammt. Nachdem das Heimspiel gegen Hagen aufgrund eines Corona-Falls im Umfeld der Westfalen abgesagt wurde, zogen die Kirchheim Knights durch einen Heimerfolg über Karlsruhe in der Tabelle an den Doppelstädtern vorbei. Statt auf Rang 6 beenden die wiha Panthers nun die Hauptrunde als Siebtplatzierter. Doch am weiteren Fortgang der Saison ändert sich dadurch nichts für die Mannschaft von Alen Velcic. Denn mit Erreichen der Playoff-Runde hatten die Schwenninger den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte bereits am vorletzten Spieltag klargemacht.

 

Der diesjährige Playoff-Modus wurde aufgrund der Corona-Pandemie angepasst. Statt der üblichen Best-of-five Serien wird die Meisterschaftsrunde in diesem Jahr in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften ausgespielt. Die Teams treffen in Hin- und Rückspiel aufeinander und die jeweiligen Gruppensieger ziehen ins Meisterschaftsfinale ein. Beide Finalisten erwerben das sportliche Aufstiegsrecht in die EasyCredit Basketball Bundesliga.

 

 

Die wiha Panthers treffen in der Playoff-Gruppe 2 auf die Kirchheim Knights, die MLP Academics Heidelberg und die Eisbären Bremerhaven.

 

Folgende Spieltermine wurden dabei bekanntgegeben:

 

17.04.2021, 18:00 Uhr   wiha Panthers – Kirchheim Knights

 

23.04.2021, 20:00 Uhr   wiha Panthers – Eisbären Bremerhaven

 

26.04.2021, 19:30 Uhr   Eisbären Bremerhaven – wiha Panthers

 

29.04.2021, 20:30 Uhr   wiha Panthers- MLP Academics Heidelberg

 

02.05.2021, 18:00 Uhr   Kirchheim Knights – wiha Panthers

 

Da die Spielstätte der Heidelberger am ursprünglichen Spieltermin (20.4.) den Academics nicht zur Verfügung steht, muss für die Partie noch ein Nachholtermin ermittelt werden.

 

„Wir sind sehr zufrieden mit der Gruppe, in der wir spielen“, erklärt Panthers-Trainer Alen Velcic. „Rein geographisch ist es natürlich angenehm, für die Auswärtsspiele in Kirchheim und Heidelberg keine langen Anreisen einplanen zu müssen. Aber auch sportlich ist das eine Gruppe, auf die wir uns sehr freuen. Hätten wir uns drei Gegner aussuchen können, wäre unsere Wahl vermutlich auf genau jene Mannschaften gefallen, gegen die wir jetzt spielen werden. Die Fans können sich auf spannende, intensive Spiele mit hochklassigem Basketball freuen. Am Ende wird die Mannschaft vorne stehen, die mental am stärksten ist!“

 

Die Hauptrundenbilanz der Schwenninger gegen die drei Playoff-Gegner steht bei 3:3. Gegen die Kirchheim Knights konnten die wiha Panthers beide Hauptrundenpartien (mit 85:73 und 74:62) klar für sich entscheiden. Beim 82:67-Erfolg über die MLP Academics feierten die Doppelstädter ihren höchsten Heimsieg der Saison. In Heidelberg verschlief die Mannschaft von Alen Velcic die erste Halbzeit, drehte dann aber beinahe noch die Partie (83:90). Trotz der beiden Niederlagen (70:86 und 85:90) zeigte sich das Team der Panthers auch gegen Bremerhaven über weite Strecken auf Augenhöhe.

 

Druck verspüren die Schwenninger in Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben nicht. „Ich habe den Jungs gesagt, dass sie die Partien in erster Linie genießen sollen“, betont Velcic. „Für uns ist die Spielzeit bereits jetzt als großer Erfolg zu betrachten und wir können nun befreit aufspielen. Wenn die Spieler jetzt nochmal voll mitziehen und alles geben, dann ist wirklich alles drin! Wir haben die Möglichkeit, eine beispiellose Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Man darf nicht vergessen: Es sind gerade mal drei Jahre vergangen, seit wir in Fellbach die Regionalligameisterschaft gefeiert haben. Und jetzt klopfen wir bereits an die Tür zur Basketball Bundesliga!“

 

Alle Partien der Playoff-Runde werden LIVE und kostenlos beim Streamingpartner SportDeutschland.tv übertragen.

 

TEXT: Manuel Schust

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!