Wiha Panthers setzen auf die Jugend!

13.05.2022

Neben der Gründung einer Schwenninger JBBL-Mannschaft (Jugend-Basketball-Bundesliga) wird das bisherige Mitglied des Panthers-Trainerstabs Boyko Pangarov sen. nun ausschließlich im Jugendbereich arbeiten.

 

Der Jugendbasketball in Villingen-Schwenningen erlebt gerade einen deutlichen Aufschwung. Erstmals in der Geschichte des Basketballs in Villingen-Schwenningen wird eine Mannschaft die Doppelstadt in der JBBL (Jugend-Basketball-Bundesliga) vertreten. Die JBBL ist die höchste deutsche Basketballliga für Spieler im Alter von unter 16 Jahren. Seit 2009 wird in dem Gemeinschaftsprojekt von Basketball Bundesliga, 2. Basketball Bundesliga und DBB (Deutscher Basketball Bund) die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse U16 ausgespielt.

 

„Eigentlich wollten wir bereits 2020 erstmals für die JBBL melden und den jungen Talenten aus der Region die Chance geben, sich auf der großen Bühne zu beweisen“, betont Panthers-Jugendkoordinator und Trainer Sergey Tsvetkov. „Corona-bedingt konnten wir aber keine Tryouts durchführen und mussten das Projekt erstmal auf Eis legen.“

 

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: Unter der Leitung des früheren Panthers-Spielers Tsvetkov gab es bereits einen ersten Tryout-Termin, bei dem Talente aus der gesamten Region ihr Können unter Beweis stellen konnten. Der zweite Vorspieltermin findet am Sonntag, den 29. Mai 2022 (11:00-13:00 Uhr) in der Schwenninger Deutenberghalle statt. Alle Talente der Jahrgänge 2007 und 2008, die an einer Teilnahme interessiert sind, werden gebeten, sich vorab bei Übungsleiter Sergey Tsvetkov (E-Mail: Sergey1988@abv.bg oder mail@basketball-schwenningen.de) anzumelden.

 

Mit Boyko Pangarov sen. wird ein weiterer ausgebildeter Trainer mit viel Erfahrung künftig in der Jugendarbeit des Vereins arbeiten.
Seit der Saison 2015/2016 ist Pangarov sen. im Schwenninger Basketball als Trainer tätig. Als früherer bulgarische A-Nationalspieler bringt er viel Erfahrung mit. Bevor der 62-Jährige nach Deutschland kam, trainierte er zudem als Cheftrainer in seinem Heimatland verschiedene Mannschaften der 1. Und 2. Liga Bulgariens. An der Seite von Head Coach Alen Velcic feierte Pangarov sen. mit den wiha Panthers den zweifachen Gewinn der Regionalligameisterschaft (2017 und 2018) und die Aufstiege in die ProB (2018) und die ProA (2019). Seit Beginn seiner Tätigkeit ist Pangarov sen. fest verwurzelt im Verein und hat sich stets mit viel Hingabe auch der Jugendarbeit gewidmet. Unter anderem leitet der Bulgare die bei Schülerinnen und Schülern sehr beliebten Basketball Jugendcamps der Panthers. Nun wird das langjährige Mitglied des Trainerteams der Profimannschaft ausschließlich in der Nachwuchsarbeit aktiv sein.

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: wiha Panthers

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!