Panthers holen wichtigen Heimsieg

07.03.2021

Mit einem 74:63-Heimerfolg sind die wiha Panthers am Sonntag ihrem Saisonziel Playoff-Teilnahme einen großen Schritt nähergekommen. In einer hart umkämpften Partie trifft Panthers-Spielmacher Nate Britt die entscheidenden Würfe des Abends.

 

Wiha Panthers Schwenningen – Kirchheim Knights 74:63 (12:17, 17:18, 21:14, 24:14)

 

Erneut können sich die wiha Panthers Schwenningen auf ihre starke Verteidigungsarbeit verlassen. Zum dritten Mal in Folge gelang es der Mannschaft von Trainer Alen Velcic eine gegnerische Mannschaft unter der magischen 70-Punkte-Grenze zu halten. Auch die Kirchheim Knights bissen sich am 25. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA die Zähne an der Schwenninger Defense aus.

 

Die Panthers starteten mit Ivan Mikulic, Grant Teichmann, Jonas Niedermanner, Courtney Stockard und Robin Jorch gut in die Partie und führten nach einem einem erfolgreichen Sprungwurf von Jonas Niedermanner mit 10:6. Anschließend stellten sich die Gäste aus Kirchheim besser auf die Verteidigung der Schwenninger ein und legten ihrerseits einen 11:0-Lauf hin. Bei den Panthers fielen in der Anfangsphase vor allem die Distanzwürfe nicht wie gewohnt und es ging mit einem Zwischenstand von 12:17 in die Viertelpause.

 

Der zweite Durchgang gestaltete sich zunächst recht offen. Doch nachdem Kirchheim durch Till Pape und Tim Koch zwei erfolgreiche Dreier hintereinander traf und den Vorsprung auf neun Zähler ausbaute, nahm Panthers-Trainer Alen Velcic eine Auszeit. Im elften Versuch sollte anschließend endlich der erste Distanzwurf der Doppelstädter fallen. Chris Frazier erlöste die Gastgeber in der Schwenninger Deutenberghalle mit einem Dreier in der 16. Spielminuten (23:29). Zur Halbzeitsirene setzte Frazier noch einen weiteren Treffer jenseits der 6,75 Meter hinterher und sorgte für den Pausenstand von 29:35.

 

Nach dem Seitenwechsel bewegten die Schwenninger den Ball in der Offensive besser und übernahmen nach einem Korbleger von Courtney Stockard erstmals seit der Anfangsphase wieder die Führung (38:37). Doch Kirchheim antwortete in einer immer intensiver werdenden Partie prompt mit zwei Dreipunktewürfen von Karlo Miksic und eroberte so die Führung zurück (40:45). Nate Britt ließ Ende des 3. Viertels seine individuelle Klasse aufblitzen und traf einen schwierigen Dreier, der Schwenningen die 50:49-Führung einbrachte.

 

Auch zur Eröffnung des Schlussviertels versenkte Britt einen starken Dreier. Kirchheim blieb weiter dran und glich das Spiel zwischenzeitlich wieder aus. Doch mit Nate Britt hatten die Panthers nun den entscheidenden Spieler in ihren Reihen. In der 33. und 37. Spielminute netzte der 27-jährige Amerikaner weitere Distanzwürfe ein und brachte sein Team auf die Siegesstraße. Auch den spielentscheidenden Wurf versenkte natürlich die Nummer 1 der Schwenninger. Als Britt in der Schlussminute per Sprungwurf das 70:63 markierte war die Entscheidung gefallen. Courtney Stockard schraubte an der Freiwurflinie das Ergebnis auf 74:63.

 

Für die wiha Panthers spielten: Nate Britt (18 Punkte), Courtney Stockard (18), Chris Frazier (13), Jonas Niedermanner (7), Ivan Mikulic (4), Grant Teichmann (4), Felix Edwardsson (4), Rytis Pipiras (2), Robin Jorch (2), Kevin Bryant (2) und Kosta Karamatskos.

 

Das nächste Heimspiel der Schwenninger findet erst am 10. April statt. In der Zwischenzeit müssen die Panthers fünfmal in Folge auswärts ran. Gleich am kommenden Mittwoch gastieren die Doppelstädter in Nürnberg (10.3., 19:30 Uhr), am darauffolgenden Samstag steht das Auswärtsspiel in Paderborn an (13.3., 19:30 Uhr).

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: www.sigwart-photo.de

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!