Oberliga-Frauen rechnen sich gute Chancen in Esslingen aus

01.11.2018

Sonntag, den 4. November:

Oberliga Württemberg Frauen
15 Uhr BV Hellas Esslingen – BV Villingen-Schwenningen in der Weilsporthalle in Esslingen.

 

Am Sonntag geht es für die Damen des Basketballvereins zum Aufsteiger nach Esslingen, den Verein mit griechischen Wurzeln, daher BV Hellas Esslingen. Die Esslinger haben von ihren fünf Spielen bisher nur zwei Begegnungen gewinnen können, aber ließen am letzten Wochenende mit einem Sieg gegen den Regionalliga-Absteiger Böblingen aufhorchen. Wobei sie bereits im ersten Viertel in Führung gingen und diese dann bis zum Ende nicht mehr hergegeben haben. Trainer Sergey Tsvektov wird mit von der Partie sein können, da er bis dahin von seinem eigenen Engagement aus München zurück ist und warnt mit den Worten: „wir sind aktuell die Gejagten, jeder will gegen uns gewinnen und 100% geben!“ Aufgrund der freien Tage werden zwei wichtige Spielerinnen nicht zur Verfügung stehen, trotzdem bereitet man sich akribisch auf den Gegner vor. Liest man die Statistik, so besitzt Esslingen eine Dreierschützin, auf die zu achten sein wird, aber wie der Trainer warnte: „wenn man eine Spielerin alleine an der Dreierlinie stehen lässt, dann kann jede einmal treffen!“ Auf jeden Fall geht man mit guten Chancen nach Esslingen, die aufgrund ihrer Presseberichte „schnelle Angriffe vortragen und gut in der Abwehr stehen!“

 

Bereits am Samstag steht eine Premiere an: die von Christine Schell-Deking trainierte Mädchen-Mannschaft U18w hat ihr erstes Turnier in Konstanz gegen die Mannschaften aus Konstanz und Weingarten.

 

FOTO:
Auf dem Foto versammeln sich die Spielerinnen zum Team-Gruß mit dem Trainer.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.