Oberliga-Damen unterliegen wegen zu vielen technischen Fehlern

04.10.2021

Basketball Oberliga Württemberg Frauen:
TSG Söflingen – BV Villingen-Schwenningen  70 : 40

Schon die ersten Spielminuten zeigten, dass Anja Elbel, Kyra Kabutz, Michelle Werner, Christine Schell-Deking und Rebecca Vetter, die Starting-Five aus Villingen-Schwenningen nicht in der Lage waren die Kreise der gegnerischen Aufbauspielerin zu stoppen, die das Geschehen von Anfang an bestimmte und die ersten sieben Punkte der Gastgeberinnen erzielte. Doch viel Penetration zum Korb sorgte bei Söflingen dafür, dass man sich nur noch mit Fouls helfen konnte und nach Punkten von Anja Elbel und Rebecca Vetter, die am Ende beide zweistellig scorten, kam es zum 11:11 Ausgleich und der Gästetrainer musste eine Auszeit nehmen. Hier fand er offenbar die richtigen Stellschrauben, denn die Gastgeberinnen gingen bald nicht nur in Führung, sondern gewannen mit 21:13 auch das erste Drittel. Mit Maxime Leyh, Lorena Hall und Maja Seidl konnte zwar immer wieder frischen Wind von der Bank ins Spiel geworfen werden, aber es fehlte an Durchschlagkraft und an einer Ersatzspielerin unter dem Korb. Das zweite Viertel war die Zeit der vergebenen Chancen, denn die herausgespielten Freiwürfe fanden nicht ihr Ziel und Söflingen ging mit 38:24 in die Halbzeitpause.
Zwar versuchte Trainer Sergey Tsvetkov sein Team zu motivieren, doch die Köpfe hingen und so viele gute Ideen verpufften, weil man den Ball durch Schrittfehler, schlechter Pass oder falscher Laufweg an den Gegner verlor. Auch beim Team aus Söflingen scorten eigentlich nur zwei Spielerinnen, aber sie kamen jeweils auf über 20 Punkte und ihre Kreise konnten nicht entscheidend gestört werden. Dabei hatten sich die Baskets intensiv vorbereitet, konnten aber im Training selten 5 gegen 5 spielen und das rächte sich nun. Doch so einfach abfertigen lassen wollten sich die Baskets nicht und starteten im letzten Viertel nochmals durch. Dieses Viertel konnte man ausgeglichen gestalten, aber am Ende war man mit 70:40 klar unterlegen.

Das Fazit des Trainers: „Wenn wir nicht mit 100%tiger Intensität, sowohl in der Defense, als auch in der Offense spielen, wird es für uns schwer werden zu gewinnen. Wir haben noch viel Zeit vor uns, um die Sache besser zu machen! Kondition und Konzentration sind der Schlüssel zum Erfolg!“

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!