Oberliga-Damen starten unglücklich in die Saison

05.10.2020

Oberliga Württemberg Frauen:
MTV Stuttgart 2 – BV Villingen-Schwenningen 87 : 44

Das erste Punktespiel der Saison 2020/21 führte die Damen des Basketballvereins gleich zum Mitfavoriten um die Tabellenspitze zum MTV Stuttgart. Während die Gastgeber eingespielt auftraten, merkte man den Gästen gleich an, dass es leider zu keinem Vorbereitungsspiel gereicht hatte. Gerade im ersten Viertel gab es viele Abstimmungsprobleme und das nützte Stuttgart gleich zu einer 21:10 Führung aus. Auffällig positiv agierte von ihrer Einwechslung an Alina Schneider, die bisher nur eine Trainingseinheit mitmachen konnte, aufgrund ihres persönlichen Könnens, da die Bindung zur Mannschaft noch fehlt. Sie erzielte in ihrem ersten Spiel für die Baskets 16 Punkte und zeigte für die Zukunft auf, was noch in ihr steckt. Leider konnte ihr punktemäßig kaum eine folgen, einzig Becky Vetter kam mit 9 Punkten, davon 1 Dreier, fast an 10 Punkte heran. Stuttgart zog zur Halbzeit auf 44:21 davon, profitierte aber von vielen Unzulänglichkeiten der Gäste, die sich viel zu viele Fehler leisteten. Dabei konnte man sich gegen die Ganz-Feld-Presse der Gastgeberinnen ganz gut behaupten und anschließend im Fastbreak allein unter dem Korb abschließen. Doch während des ganzen Spiels legte keine Spielerin ihre Unsicherheit ab und meistens führte die Hektik zu Ballverlusten. Je weiter das Spiel fortschritt merkte man das Fehlen von Imke Weißer an, die beruflich verhindert war, denn so hatte man mit Anja Elbel nur eine einzige Spielerin mit an Bord, die das Spiel leiten und aufbauen konnte. Man gab sich jedoch nie auf, doch Stuttgart ließ den Ball und die Verteidigung laufen und kam auf sehenswerte acht Dreier in dieser Partie. Am Ende hieß es deutlich 87:44 für die Gastgeber, doch ein Anfang ist gemacht und so will man sich beim Heimspiel nächste Woche deutlich stärker präsentieren.

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.