Oberliga Basketball in Villingen mit Licht und Schatten

25.10.2021

Basketball Oberliga Damen halten nur eine Halbzeit mit

Oberliga Württemberg Frauen:
BV Villingen-Schwenningen – PKF Titans tus Stuttgart 56 : 77

Die guten Ansätze vom Spiel vergangener Woche gegen den MTV Stuttgart konnten die Damen des Basketballvereins zwar mit in das Spiel gegen die Titans aus Stuttgart nehmen, allerdings  reichte es am Ende nur zu einer Halbzeit. Das erste Viertel war typisch für ein Basketballspiel, denn zuerst hatten die Gäste einen Lauf und gingen mit 11:2 in Führung, dann kämpften sich die Baskets wieder heran und mit 17:18 blieb das Viertel völlig ausgeglichen. Schon zu Beginn zeigte sich vor allem Becky Vetter wurfsicher und steuerte acht ihrer späten 21 Punkte bereits in diesem Spielabschnitt bei. Michelle Werner, Anja Elbel und Becky Vetter waren es dann auch, die dem zweiten Spielabschnitt ihren Stempel aufdrückten und ihre Mannschaft nach vorne brachten. Zufrieden und glücklich ging man daher mit einer 33:29 Führung zur Halbzeitpause in die Kabine. Aber diese Pause tat den Spielerinnen von Sergey Tsvetkov nicht gut, denn während Stuttgart auftrumpfte gab es auf Seiten der Baskets nur noch Becky Vetter, die die Fahne der Gastgeber hochhielt und Korbleger verwandelte, von der Freiwurf- und Dreierlinie traf und die neun Punkte zum 9:28 des Viertels beitrug. Die Gäste hatten wieder einen Lauf und konnten davon ziehen.  Nun musste man den Verletzungs- und Krankheitsbedingten Ausfällen der letzten Woche Tribut zahlen und auch eine gute kämpferische Leistung brachte die Baskets nicht mehr heran. Am Ende gab es im dritten Spiel die dritte Niederlage und damit liegt man in der Gruppe zusammen mit dem TV Konstanz auf dem letzten Tabellenplatz.

 

Oberliga U14 Team ist in der Liga angekommen

Oberliga Württemberg  U14m:
BV Villingen-Schwenningen – TV Konstanz 90 : 67

Ebenfalls mit einem ausgeglichenen ersten Viertel startete die U14 Oberliga-Mannschaft von Trainer Sergey Tsvetkov 18:19 in ihr Heimspiel gegen den TV Konstanz. Doch schon im zweiten Viertel scoren  die Spieler mit Maximilian Berchdolt, Michael Gorny, Luis Markesic und Tim Smagulov  (alle zweistellig) und gingen mit 46:34 in die verdiente Halbzeitführung. Während man sich auf der Gästeseite auf einen wirklich starken Gegner beschränken konnte, waren die Spieler aus VS nicht auszurechnen und gaben die Führung nicht mehr her. Nach 69:50 vor dem letzten Viertel bekamen auch die Bankspieler vermehrt Einsatzzeit, aber der 90:67 Sieg war nicht gefährdet und in dieser Höhe verdient. Dabei hatten die Top-Spieler der Mannschaft bereits ein Spiel in den Knochen, denn sie spielen bereits in der U16 Landesliga mit, um schon hier Erfahrung für das nächsthöhere Level zu sammeln.

Außerdem spielten am Wochenende:

U16m Landesliga gegen SOVIT TSG Söflingen 72 : 55
U18m Landesliga gegen KKK Haiterbach 71 : 44
U18m Bezirksliga gegen TSV Rottweil 34 : 48 und gegen die SG Schramberg 37 : 81
U14m Bezirksliga gegen die SG Schramberg 25 : 44 und gegen den VfL Herrenberg 32 : 43

 

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!