nach Sieg in Konstanz steht man auf Platz 3

11.11.2019

Bezirksliga WEST Männer:
TV Konstanz – BV Villingen-Schwenningen 49 : 80

Die Bezirksliga Männer Mannschaft musste nicht nur ohne ihren Coach Sergey Tsvetkov auskommen, der mit der U16 Landesliga Mannschaft nach Ulm fuhr, sondern auch auf ihren etatmäßigen Kapitän Viktor Kaufmann, der verletzungsbedingt nur als Unterstützung von außen mitgekommen war. Doch die Antwort auf alle Probleme/Fragen war an diesem Tage Milen Dimitrov, der nicht nur das Spiel dirigierte, sondern mit 26 Punkten Top-Scorer der Partie war. In seinem Sog verwandelten Dominik Byrne und Kevin Joas nicht nur 2 Dreier, sondern erzielten jeweils 14 Punkte, so dass diese drei Spieler zusammen schon mehr Punkte auf dem Tableau hatten, als die Konstanzer Mannschaft zusammen. Dabei tastete man sich bis zur Halbzeit noch ab, bevor die Maschinerie der Baskets ins Laufen kam und Konstanz nur noch die Schadensbegrenzung blieb. In den Vierteln drei und vier traf man nicht doppelt so viele Punkte als der Gegner, sondern dominierte mit den großgewachsenen Spielern Raphael Okolie, Kjell Deking und Marvin Hipp die Bretter, so dass viele Rebounds in den eigenen Reihen landeten. Konstanz gab sich dann auf, denn der letzte zählbare Erfolg gelang den Seestädtern in der 36 Minute, während die Baskets noch 11 Punkte zum 49:80 Sieg nachlegten. Damit belegt der BV Villingen-Schwenningen in der Bezirksligatabelle alleine den dritten Platz, direkt hinter den bisher ungeschlagenen Mannschaften aus Tübingen und Schramberg. So wird es am kommenden Sonntag, beim Heimspieltag zum Top-Duell gegen den Tabellenführer kommen.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.