Multi-Kulti-Point Guard verstärkt Panthers – Abdulai Abaker kommt aus Cuxhaven

26.07.2018

Die Fans der wiha Panthers Schwenningen dürfen sich auf einen weiteren Top-Spieler für die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd-Saison 2018/19 in einem bunt gemixten Spielerkader freuen: Der Aufsteiger verpflichtete den 21-jährigen Point Guard Abdulai Abaker vom ProB-Nordligisten Cuxhaven Baskets.

 

Abaker ist ein echtes Nordlicht und ein „Hamburger Jung“. Der 183 Zentimeter große, 75 Kilogramm schwere und pfeilschnelle Spielmacher, der in 14 Tagen 22 wird, stammt aus einer Multi-Kulti-Familie: Er selber hat die deutsche Staatsbürgerschaft, aber afrikanische und südamerikanische Wurzeln, denn sein Vater ist Sudanese und die Mutter stammt aus Chile. „Ich freue mich, dass wir einen weiteren ProB erfahrenen Spieler in den Schwarzwald locken konnten, der dem Kader eine besondere Note verleiht“, freut sich Panthers-Coach Alen Velcic. Abaker ist der siebte Neuzugang der Schwenninger. Weitere drei Zugänge sollen in den kommenden Tagen folgen. Velcic, der den Transfermarkt als früherer Spielerberater ohne Aktionismus seit Wochen genau beobachtet, sondiert und in vielen Tryouts die geeigneten Akteure für „unser Basketball-Projekt im Schwarzwald“ sucht, konnte einen weiteren Wunschspieler überzeugen. Durch die Loval Player-Regel muss der Neuling seinen Kader komplett umbauen. Nur drei Akteure aus der Meistermannschaft sind übrig geblieben. „Die neuen bringen bisher alles mit: Sie haben unterschiedliche Fähigkeiten, Charaktere, Erfahrung und sind Deutsche“, müssen sich die Zuschauer am Deutenberg nach mehreren Jahren mit vornehmlich osteuropäischen Spielern aus dem ehemaligen Jugoslawien oder Bulgarien nun an eine bunte Truppe mit trotzdem internationalem Flaig gewöhnen: Schweizer, nigerianische, chilenische, italienische, sudanesische und griechische Wurzeln. „Basketball ist und bleibt ein internationaler Sport. Es zeigt einmal mehr, dass eben hier in Deutschland aufgewachsene und in der Jugend ausgebildete Spieler internationale Wurzeln mitbringen. Wir freuen uns bei der Panthers-Familie auf die Jungs, die auf dem Spielfeld mit der Leidenschaft die ein Aufsteiger braucht, den Funke auf unser begeisterungsfähiges Publikum übertragen sollen“, so Velic und Geschäftsstellenleiter Holger Rohde unisono.

Abaker spielte zuletzt:

bis 2018: Cuxhaven Baskets, davor

2015-2017: SC Rist Wedel

2013-2015: MTV Bad Beveren Lüneburg

davor Eimsbüttler TV, Hamburg Skars (NBBL), Eisbären Bremerhaven (NBBL)