Monster-Aufgabe gegen Eisbären Bremerhaven

04.11.2020

Nach zuvor längerer Spielpause geht es für die wiha Panthers Schwenningen nun Schlag auf Schlag weiter in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Der bevorstehende Doppelspieltag wird am Freitag (19:30 Uhr) durch ein Heimspiel gegen das Top-Team Eisbären Bremerhaven eröffnet. Gemäß der aktuellen Corona-Maßnahmen wird das Spiel vor leeren Zuschauerrängen in der Deutenberghalle ausgetragen.

 

Wenig Zeit zum Hadern über den knapp verpassten Heimsieg gegen die Artland Dragons blieb den wiha Panthers in den zurückliegenden Tagen. Direkt nach der ersten Saisonniederlage galt es den Blick auf die bevorstehenden Aufgaben zu richten. Denn am Wochenende steht ein Doppelspieltag in der 2. Basketball Bundesliga bevor. Die Mannschaft von Trainer Alen Velcic empfängt dabei am Freitag (19:30 Uhr) den aktuellen Tabellenführer Eisbären Bremerhaven. Am Sonntag (17:30 Uhr) geht es dann zum ersten Auswärtsspiel der Saison zu den PS Karlsruhe Lions.

 

Gegen den langjährigen Erstligisten aus Bremerhaven wähnen sich die wiha Panthers in der Außenseiterrolle: „Bremerhaven hat einen qualitativ sehr hochwertigen Kader, bei dem alle Positionen doppelt stark besetzt sind“, beschreibt Panthers-Trainer Alen Velcic den nächsten Gegner.“ Dadurch können die Eisbären mit einer tiefen Rotation spielen und verfügen mit ihren hervorragenden Spielern über etliche Waffen in der Offensive.“

 

Zum Saisonstart sind die Seestädter ihrer Rolle als Meisterschaftskandidat unmittelbar gerecht geworden. Gegen das Top-Team aus Rostock gelang Bremerhaven zum Saisonauftakt ein klarer 78:69-Sieg. Anschließend zeigte das Team von Michael Mai ihre Feuerkraft in der Offensive bei Siegen gegen Ehingen (106:72) und Kirchheim (91:75).

 

Trotz der Abgänge mehrerer Leistungsträger der Vorsaison verfügt Bremerhaven erneut über einen Kader mit erfahrenen Akteuren. Mit Marcel Keßen, Max Ugrai, Rene Kindzeka und Kevin Yebo wechselten BBL-erfahrene Spieler zu den Eisbären. US-Aufbau Curtis Lee Davis gilt als einer der ligaweit besten Spieler. In den ersten drei Begegnungen erzielt der 27-Jährige durchschnittlich 18.7 Punkte, 5.3 Assists und 4.3 Rebounds. Ein Wiedersehen wird es am Freitag mit Ex-Panther Leon Friederici geben, der im Sommer bei den Seestädtern einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben hat.

 

„In unserer aktuellen Verfassung in der Offensive wird das eine Monster-Aufgabe für uns. Es muss bei uns wirklich alles zusammenpassen, damit wir gegen Bremerhaven gewinnen können“, bilanziert Alen Velcic. „Aber wir gehen auch gegen eine fast übermächtige Bremerhavener Mannschaft selbstbewusst ins Spiel und werden für unsere Chance kämpfen.“

 

Wie üblich wird die Begegnung live bei SportDeutschland.tv übertragen. Matthias Busse und Manuel Schust werden ab 19:15 Uhr aus der Deutenberghalle berichten.

 

Download: Hallenmagazin Fastbreak_3_2020

 

Die ursprünglich für Freitag, den 13. November geplante Begegnung gegen die Bayer Giants Leverkusen wurde nun auf Samstag, den 14. November (19 Uhr) verlegt.

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.