Knappe Niederlage in Balingen

26.01.2019

Bezirksliga West Männer: TSG Balingen – BV Villingen-Schwenningen 80 : 72

Ein Spiel auf Augenhöhe hatte die Tabellensituation versprochen und ein solches wurde es dann auch. Zwar konnten sich die Baskets, bei denen Spielmacher Viktor Kaufmann mit 22 Punkten, davon 4 Dreier, einen guten Tag erwischte, das erste Viertel mit 19:22 für sich entscheiden, aber drei Punkte kann man im Basketball mit einem Angriff egalisieren. Und so kam es auch im zweiten Viertel, dass Balingen ruckzuck wieder Anschluss gewann und das Team von Spielertrainer Milen Dimitorv, der 13 Punkte beisteuerte, zur Halbzeitpause 40:39 mit einem Punkt hinten lag. Die Baskets sind für ihre guten Dreierschützen bekannt und so steuerte Daniel Piovano zwei davon in dieser wichtigen Phase bei, auch Kjell Deking, der insgesamt 18 Punkte verbuchen konnte, traf von jenseits der 6.75m vom Korb entfernten Linie. Doch Balingen ließ nicht locker und so stand es 57:57 ausgeglichen vor dem entscheidenden vierten Viertel. Allerdings waren die Baskets nun, da nur 7 Spieler zur Verfügung standen, bereits mit vier Spielern in großer Foulbelastung und so war es nicht verwunderlich, dass bei diesem intensiven Spiel, ein Spieler frühzeitig das Feld verlassen musste. Balingen konnte das allerdings erst in den letzten Spielminuten ausnutzen, als mit Milen Dimitrov, Kjell Deking und Daniel Piovano gleich drei Stammspieler vorzeitig die Segel streichen mussten und gingen mit vier Punkten in Führung. In Unterzahl konnten die Baskets nun nicht mehr mithalten und sich am Ende mit 80:72 geschlagen geben. In der Tabelle rutscht man nun hinter Balingen und muss nun auf Schützenhilfe der anderen Teams hoffen, will man den angestrebten zweiten Tabellenplatz noch erobern.
Mit in Balingen waren: Alexandru Berende, Alexandru Brasevan, Julian Bußhardt, Kjell Deking, Milen Dimitrov, Viktor Kaufmann und Daniel Piovano

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.