Kantersieg der U14 gegen Schramberg

11.12.2018

U14 Bezirksliga West

SG Schramberg – BV Villingen-Schwenningen 36 : 112

 

Normalerweise spielt die U14 Bezirksliga in Turnierform, d.h. es treffen sich drei Mannschaften an einem Standort und jeder spielt gegen jeden, aber ein Spiel blieb nach der Ansetzung übrig, so dass man zu einem Einzelspiel nach Schramberg fuhr. Mit vollbesetzter Bank starteten die Jungs von Trainer Boyko Pangarov gleich voll durch und zeigten von Anfang an mehr Biss, als die Gastgeber. Vor allem Jonathan Kühner hatte einen Sahnetag erwischt und konnte zum späteren 36:112 Kantersieg 27 Punkte beisteuern. Dass es so eine Klatsche für Schramberg werden würde zeichnete sich schon beim Halbzeitstand von 25:56 ab, woran Maximilian Berchdolt (14), Engin Eren (12) und Melvin Philllip (11) einen großen Anteil daran hatten. So konnte der Trainer locker durchwechseln und jeder Spieler trug sich am Ende in die Scorerliste ein, während die Gastgeber Mühe hatten überhaupt zu punkten. Gerade mal 2 Pünktchen erzielten sie im dritten Spielabschnitt, so dass anschließend mit 27:82 bereits ein Endresultat erreicht worden wäre. Aber die Baskets wollten mehr und so durchbrach man schon Mitte des vierten Viertels die 100er Schallgrenze und feierte am Schluss einen grandiosen Sieg. Damit hat man sich hinter dem TV Derendingen auf Platz zwei in der Tabelle etabliert und darf sich schon jetzt auf das Rückspiel gegen Schramberg am 22.Dezember direkt vor dem Weihnachtsspiel der wiha Panthers Schwenningen freuen.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.