Wiha Panthers sind heiß auf den Doppelspieltag

24.03.2022

Am Doppelspieltags-Wochenende wollen die wiha Panthers wichtige Punkte im Abstiegskampf holen. Am Freitag (19:30 Uhr) gastiert Tabellenführer Rostock in der Deutenberghalle, am Sonntag (18:00 Uhr) geht es für die Doppelstädter nach Leverkusen.

 

Seit dem zurückliegenden Wochenende steht fest, dass die wiha Panthers mittendrin im Abstiegskampf stecken. In den verbleibenden fünf Spielen müssen die Doppelstädter genügend Punkte sammeln, um den Klassenverbleib in Deutschlands zweithöchster Spielklasse zu sichern. Panthers Head Coach Alen Velcic ist optimistisch, dass sein Team für die entscheidenden Wochen der Saison gut gerüstet ist. „Wir haben die Qualität im Kader, um in den verbleibenden Spielen die nötigen Siege einzufahren und haben es selbst in der Hand“, betont Velcic. „Die Niederlage in Quakenbrück haben wir zusammen aufgearbeitet. Die Stimmung im Team ist gut und keiner ist irgendwie niedergeschlagen.“

 

Im Abstiegskampf müssen sich die wiha Panthers nun jener Tugenden erinnern, die für den Verein Grundpfeiler der jüngeren Erfolgsgeschichte waren. In den vergangenen Jahren verfügten die Doppelstädter nie über ähnlich hohe Etats wie die Konkurrenz, konnten aber Spieler aufbieten, die Team-orientierten Basketball mit Herz und Leidenschaft verkörpert haben. Vorerst nicht mehr zum Kader der wiha Panthers wird der zuletzt an einer Fersenverletzung laborierende David Cohn gehören. Umso wichtiger wird es für die Schwenninger sein, dass Spielmacher Demarkus Stuckey seinen Aufwärtstrend fortsetzen und bestätigen kann. Der 26-jährige Amerikaner hat beim Heimspiel gegen Kirchheim mit 12 Punkten und 14 Assists seine gute Übersicht bewiesen und in Quakenbrück eine Saisonbestleistung mit 18 Zählern erzielt.

 

Da es in der vergangenen Spielzeit in der ProA keine Absteiger, dafür aber zwei Aufsteiger gab und mit Rasta Vechta ein Klub als Bundesliga-Absteiger in die Liga kam, müssen in dieser Saison drei Teams absteigen. Dadurch soll die ProA wieder auf die angestrebte Größe von 16 Mannschaften reduziert werden. Das Team Ehingen Urspring und die Itzehoe Eagles stehen bereits als Absteiger fest. Mit einer Bilanz von 11 Siegen und 16 Niederlagen belegen die Doppelstädter aktuell den rettenden 14. Platz in der Tabelle. Doch durch den Sieg über die Panthers sind die derzeit auf einem Abstiegsrang liegenden Artland Dragons bis auf zwei Punkte an die Schwenninger herangerückt.

 

Ausgerechnet jetzt steht den wiha Panthers ein schwieriges Doppelspieltags-Wochenende bevor. Die Mannschaft von Alen Velcic trifft mit Rostock und Leverkusen auf zwei Top-4 Teams.

 

„Wir stehen einerseits unter Druck, können andererseits gegen diese beiden Mannschaften nur gewinnen“, unterstreicht Velcic. „Es ist nun allen klar, dass wir nicht mehr in die Playoffs kommen können und es einzig um den Klassenerhalt geht. Wir sind heiß auf diese Partien!“

 

Am Freitag (19:30 Uhr) gastiert zum WAHL-Spieltag mit den Rostock Seawolves der aktuelle Tabellenführer der ProA in der Deutenberghalle. Die Seawolves haben bereits die letzte Spielzeit als Hauptrundenerster beendet und sind mit einer Bilanz von 22 Siegen und nur 6 Niederlagen auf dem besten Weg, wieder als Top-Team in die Playoff-Runde einzuziehen. Den Kern ihrer Vorjahresmannschaft haben die von Christian Held trainierten Seestädter weitgehend zusammenhalten können Mit Jordan Roland und Nijal Pearson wurden starke Amerikaner verpflichtet. Im Hinspiel mussten sich die wiha Panthers knapp mit 87:85 geschlagen geben.

 

„Wir haben im Hinrundenspiel bewiesen, dass wir mit Rostock mithalten können“, betont Alen Velcic. „Die Seawolves sind eine sehr gute Basketball-Mannschaft, die sehr diszipliniert spielt und Spaß zusammen hat. Außerdem spielen sie richtig intensiv. Aber es gibt Mittel und Wege, sie zu schlagen. Das haben auch andere Teams schon bewiesen. Es wird wichtig sein, hinten raus die Kontrolle über das Spiel zu behalten. Da wird die Partie dann entschieden!“

 

Der Heimspieltag steht ganz im Zeichen der WAHL GmbH. Seit dieser Spielzeit ist der zum Unternehmensverbund der WAHL Clipper Corporation USA gehörende Weltmarktführer für leistungsstarke Haarschneidemaschinen als Platin-Partner bei den Doppelstädtern an Bord. WAHL-Mitarbeiter und eine Begleitperson erhalten kostenlosen Zutritt beim Heimspiel. In der Deutenberghalle wird es einen Stand von WAHL geben und ein Gewinnspiel, bei dem in der Halbzeit die Gewinner ermittelt werden. Erstmals werden die wiha Panthers mit neuen Trikots antreten. Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Villingen-Schwenningen ziert das neue Jersey Wahrzeichen der Doppelstadt.

 

Seit langer Zeit gibt es keine Begrenzung bei den Zuschauerzahlen mehr. Die Veranstaltung findet unter 3G-Regelung statt. In der Halle gilt weiterhin eine Maskenpflicht. Eine Teststation kann leider nicht angeboten werden.

 

Hier geht es zum Online-Ticketshop!

 

Hier geht es zur digitalen Ausgabe unseres Hallenmagazins FASTBREAK!

 

Keine 48 Stunden nach dem Heimspiel gegen Rostock geht es für die Schwenninger (am Sonntag, 18:00 Uhr) zur Auswärtspartie nach Leverkusen. In der letzten Saison wurden die Bayer Giants Vizemeister und auch in dieser Spielzeit zählt das Team von Trainer Hansi Gnad zu den klaren Playoff-Kandidaten. Aktuell belegen die Farbenstädter mit 17 Siegen und 11 Niederlagen Rang 4 in der Tabelle und kämpfen um das Heimrecht in der 1. Playoff-Runde. Im Hinrundenspiel kassierten die Panthers eine deutliche 74:100-Niederlage.

 

„Wir haben bislang noch nie in Leverkusen gewonnen“, bekennt Alen Velcic. „Die Giants spielen einen sehr disziplinierten Basketball und sind Zuhause enorm stark. Es wird sicherlich ein interessantes Spiel werden, bei dem wir hellwach sein und alles geben müssen!“

 

Beide Partien werden – wie üblich – LIVE und kostenlos bei SportDeutschland.tv übertragen.

 

Hier geht es zum Livestream für das Heimspiel gegen Rostock!

 

Hier geht es zu Livestream für das Auswärtsspiel in Leverkusen!

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!