Siegeshungrig und konzentriert gegen Nürnberg

17.02.2022

Nach einer erneuten unfreiwilligen, Corona-bedingten Spielpause in der vergangenen Woche empfangen die wiha Panthers Schwenningen am Samstag (19:00 Uhr) mit den Nürnberg Falcons den aktuellen Tabellendritten in der Deutenberghalle.

 

Fast schon hat man sich bei den Schwenninger Basketballern daran gewöhnt: Man bereitet sich akribisch auf den nächsten Gegner vor und ist dann kurz vor Spielbeginn mit einer kurzfristigen Absage der Partie konfrontiert. Die Omikron-Welle hat auch in der BARMER 2. Basketball Bundesliga in den vergangenen Wochen deutliche Spuren hinterlassen. Vier der letzten fünf Pflichtspiele der Panthers mussten aufgrund positiver Fälle bei den gegnerischen Teams abgesagt werden. Den erkrankten Personen wünschen die Verantwortlichen der wiha Panthers auch an dieser Stelle eine schnelle und vollständige Genesung. In der vergangenen Woche fiel zunächst das für Mittwoch angesetzte Schwabenderby gegen die Kirchheim Knights Corona-bedingt aus. Auf dem Weg zum Flughafen Basel erfuhr man dann am letzten Freitag von der Absage des Auswärtsspiels in Itzehoe. Aus der Englischen Woche wurde so erneut eine spielfreie Woche. Dementsprechend groß ist bei den wiha Panthers die Vorfreude auf die für Samstag (19:00 Uhr) angesetzte Heimpartie gegen die Nürnberg Falcons.

 

Nachdem die Franken die letzte Saison Corona-geplagt als Tabellenvorletzter abschlossen, ist mit den Falcons in dieser Spielzeit wieder zu rechnen. Aufbruchstimmung versprüht bei den Nürnbergern nicht nur die neue Heimspielstätte KIA Metropol Arena, sondern auch eine von Head Coach Vytautas Buzas geführte neue Mannschaft, die aktuell mit einer Bilanz von 14 Siegen und 7 Niederlagen auf Rang 3 in der Tabelle steht. Dabei können sich die Nürnberger auf das starke US-Trio bestehend aus Antonio Davis (16,1 Punkte), Dupree Mc Brayer (12,9 Punkte) und Josh Price (10,3 Punkte) verlassen. Auch der aus dem Schwarzwald stammende Jonathan Maier (12,0 Zähler) und Roland Nyama (11,5 Zähler) punkten durchschnittlich zweistellig für die Franken. Am vergangenen Sonntag endete eine sechs Spiele andauernde Siegesserie der Falcons. Gegen Spitzenreiter Rostock Seawolves setzte es eine 105:70-Niederlage an der Ostsee.

 

An das Hinrundenspiel haben die wiha Panthers keine guten Erinnerungen. „Wir haben damals das erste Viertel komplett verschlafen und waren personell noch angeschlagen und in einer ganz anderen Situation“, betont Panthers-Trainer Alen Velcic. „In Nürnberg hat Waverly (Austin) sein erstes Spiel für uns gemacht, Chris (Frazier) war noch verletzt, wir hatten keinen Robert (Drijencic) und David (Cohn) spielte stark angeschlagen mit einer Fersenverletzung.“ Zwar steigerten sich die Doppelstädter im Lauf der Partie, am Ende setzte es im ersten Spiel des Kalenderjahres 2022 aber eine 83:76-Niederlage bei den Falcons.

 

Mittlerweile können die wiha Panthers nicht nur auf einen vollständigen Kader zurückgreifen. Auch im Zusammenspiel haben die Schwenninger zuletzt große Fortschritte erzielt. Die vielen Spielabsagen und der aktuelle Tabellenplatz 13 täuschen darüber hinweg, dass die wiha Panthers dem Saisonziel Playoff-Teilnahme deutlich näher sind, als es auf den ersten Blick ersichtlich ist. Sollten die drei Nachholpartien gewonnen werden, befänden sich die Schwenninger punktgleich mit dem aktuell Achtplatzierten Bremerhaven.

 

„Wir werden am Samstag mit voller Kapelle antreten und sind zuversichtlich, gegen das Top-Team Nürnberg bestehen zu können“, erläutert Coach Velcic. „Wichtig ist, dass wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und unseren Gameplan durchsetzen können. Dabei dürfen wir Nürnberg nicht zur Entfaltung kommen lassen und müssen sie sehr ernst nehmen. Wie in den letzten beiden Spielen müssen wir den Hunger aufs Gewinnen auf das Feld bringen und konzentriert auftreten!“

 

Dabei hoffen die wiha Panthers wieder auf einen ähnlich lautstarken Fansupport wie zuletzt beim Heimsieg gegen Tübingen! Tip-Off in der Partie wiha Panthers Schwenningen – Nürnberg Falcons ist am Samstag, den 19. Februar 2022 um 19:00 Uhr. Die Veranstaltung findet unter 2G-Regelung vor bis zu 750 Zuschauern statt. Neben dem Online-Ticketshop können Kurzentschlossene auch an der wieder eingesetzten Abendkasse Eintrittskarten erstehen. Einen Rabatt von 20% erhalten an der Abendkasse alle, die ihr Ticket vom Tübingen-Spiel vorweisen können.

 

Hier geht es zum Online-Ticketshop!

 

Wer am Sonntag nicht in die Halle kommen kann, darf sich auf die kostenlose Übertragung des Spiels bei SportDeutschland.tv freuen. Bereits um 18:30 Uhr melden sich Matthias Busse und der Nürnberger Gast-Kommentator Reinhard Wörlein LIVE aus der Schwenninger Deutenberghalle.

 

Hier geht es zum LIVESTREAM (Übertragungsbeginn: Samstag, 19.2. ab 18:30 Uhr)

 

Digitale Version des Hallenmagazins FASTBREAK!

 

Eine Englische Woche steht für die wiha Panthers dann in der kommenden Woche an. Während der Spielplan ursprünglich für das letzte Februar-Wochenende eine Länderspiel-bedingte Pause vorsah, gibt das sogenannte FIBA-Fenster nun die Möglichkeit, Corona-bedingte Spielabsagen nachzuholen. Am Mittwoch (23.2., 19:30 Uhr) trifft die Mannschaft von Trainer Alen Velcic in Hagen zum Nachholtermin an. Bereits am kommenden Samstag, den 26. Februar 2022 (19:00 Uhr) gastiert dann Rasta Vechta in der Deutenberghalle.

 

Tickets für das Heimspiel gegen Vechta am Samstag, den 26.2.22

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!