Erstes und viertes Viertel gewonnen reicht nicht zum Sieg

30.09.2019

Die Damenmannschaft konnte nach dem guten Beginn sich nicht belohnen: Oberliga Württemberg Damen: BV Hellas Esslingen – BV Villingen-Schwenningen 57 : 43

Mit einem Paukenschlag gingen die Damen des Basketballvereins i Esslingen in Führung, denn Antonela Jurisic netzte gleich im ersten Angriff in ihrem ersten Spiel für die Baskets den Ball von jenseits der Dreierlinie ein. Der Angriff der Esslingerinnen konnte abgefangen werden und so folgte ein weiterer Korb für die Gäste durch Michelle Werner mit einem abgeschlossenen Fastbreak zum 0:5. Doch danach riss der Faden des guten Anfangs und es gab einen Schlagabtausch auf Augenhöhe, wobei die Gastgeberinnen schon von Beginn ihre Aggressivität unter den Körben unter Beweis stellten. 10:11 ging es in die erste Viertelpause, aber hier stellte der Heimtrainer sein Team besser ein, denn nun wurde das ganze Feld über die Aufbauspielerin attackiert. Anja Elbel und Antonela Jurisic leisteten Schwerstarbeit, bis der Ball überhaupt in der Angriffshälfte gebracht wurde. Statt nun den kleinen Vorsprung in einen größeren auszubauen, blieben nun einige Freiwürfe ungenutzt und stattdessen gelang Esslingen ein paar Schnellangriffe zu viel, so dass man zur Halbzeit mit 30:20 zurück lag. War es bisher das Spiel der Aufbauspieler, so verlagerte sich das Geschehen nun mehr und mehr unter den Korb und die Centerspielerinnen Katja Calinnicova , Susanne Schmidt und Christine Schell-Deking kamen zu ihren ersten Körben. Doch die meisten Rebounds landeten in den Händen der Gastgeberinnen und so gab es kaum einmal eine zweite Chance und Esslingen zog weiter auf 46:28 davon. Jetzt endlich fielen die Würfe von außen, Lorena Hall konnte überglücklich ihre ersten Punkte in der Oberliga bejubeln und Kyra Kabutz und Natalia Kraft waren nun von außen gefährlich. Wieder einmal gewann das Team von Trainer Sergey Tsvetkov das letzte Viertel, schaffte aber mit 57:43 nicht mehr die Wende auf die Siegerstraße. Trotzdem meinte der Trainer: „Wenn wir es einmal schaffen unsere Leistung konstant abzurufen und personell alle mit an Bord zu haben, dann werden wir auch wieder gewinnen.“

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.