Erster Sieg im zweiten Spiel

07.10.2019

Bezirksliga WEST Männer: Villingen-Schwenningen – TuS Metzingen 83 : 57

Mit dem TuS Metzingen kam ein richtiger Aufbaugegner in die Steppachhalle, denn die Bezirksliga-Herren von Trainer Sergey Tsvektov übernahmen sofort das Zepter in die Hand und legten mit 21:15 gleich mal den Grundstein zum späteren Sieg. Die anfängliche Nervosität legte sich spätestens beim 43.29 Halbzeitstand, wobei Milen Dimitrov, der ehemalige wiha Panthersspieler aus der Regionalliga, nicht nur durch 22 Punkte, sondern vor allem durch seine körperliche Präsenz dem Spiel seinen Stempel auf. Auch hier hatte eine Erkältung den ein oder anderen Spieler erwischt, so sprang Marvin Hipp, dem 14 Punkte gelangen, putzmunter in die Bresche, während man die 15 Punkte vom Kapitän der Mannschaft, von Viktor Kaufmann, schon als normal einrechnet. Spätestens beim Stande von 63:46 vor dem letzten Viertel bekamen alle Bankspieler auch Spielzeit zugesprochen, allerdings war Trainer Tsvetkov nicht damit einverstanden, dass man zwei der Metzinger Spieler nicht in den Griff bekam, die dann mit 20 und 21 Punkten glänzen konnten. Doch diesen zwei Spielern fehlte der Rückhalt im Team, so dass am Ende die Baskets zu einem ungefährdeten 83:57 Erfolg kommen konnten. So teilt sich die Liga in zwei Mannschaften die beide Spiele verloren und zwei Mannschaften die beide Spiele gewonnen haben, während sechs Teams eine ausgeglichene Bilanz vorweisen können.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.