Ende einer langen Oberligasaison

04.04.2019

Um 18:30 Uhr kommt es dann zum Spitzenspiel des Tages in der Oberliga Württemberg Frauen mit der Begegnung: BV Villingen-Schwenningen – SV 03 Tübingen

Die Gastgeberinnen haben bereits seit dem Sieg am letzten Wochenende gegen den SV Böblingen den zweiten Tabellenplatz sicher und können befreit aufspielen. Allerdings wird Birgit Kälble den etatmäßigen Trainer Sergey Tsvetkov vertreten müssen, der zu einem Play-Off-Spiel mit den wiha Panthers nach Gießen fährt. Für das ganze Team war es wichtig, dass man sich am Ende einer so harten Saison, die Oberliga wurde zu Saisonbeginn auf 13 Teams aufgestockt, mit dem Vizemeistertitel belohnt. Doch mit Tübingen kommt ein Team in die Halle, die durch starke Defense auffallen, so haben sie die wenigsten Körbe der ganzen Liga kassiert, ohne allerdings dabei viele Fouls zu produzieren. Trainer Tsvetkov hat darauf im Training hingewiesen, dass Tübingen viel Arbeit in die Verteidigung steckt und man diese daher intensiv beschäftigen muss. Aber dabei will man seine eigenen Stärken in den Vordergrund stellen und dem Gegner sein Spiel aufzwingen, anstatt auf die Spielweise des Gegenübers zu reagieren. Personell ist man für den Samstag gut aufgestellt, sind doch fast alle Spielerinnen dabei und man kann bei einer gut besetzten Bank jeder Teilnehmerin entsprechende Pausen geben.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.