Ein Jackpot für den Schwenninger Basketball

19.08.2019

Neben Frank Singer und Alen Velcic haben die wiha Panthers Schwenningen seit März 2019 einen weiteren Geschäftsführer an Bord. Markus Käshammer hat den Schritt vom Sponsorenvertreter zum Klubverantwortlichen bei den Schwenninger Basketballern vollzogen und wird den wiha Panthers als kaufmännischer Leiter entscheidende Impulse im Hintergrund geben.

 

Eigentlich begann im Dezember 2017 alles mit einem gewöhnlichen PR-Termin. In seiner Tätigkeit als Teamleiter bei Panthers-Sponsor ALDI SÜD in Donaueschingen schaute sich Markus Käshammer das erste Mal ein Basketballspiel in der Deutenberghalle an. „Obwohl ich mit Basketball nie viel zu tun hatte, hat mich die Stimmung und die Atmosphäre beim Heimspiel gleich gepackt“, berichtet der 42-Jährige.

 

So richtig sprang der Funke dann aber erst im folgenden Jahr über. Bei einer Jobmesse in Balingen sind beim Stand von ALDI SÜD auch die wiha Panthers vertreten. Dort kommt Käshammer mit Panthers-Geschäftsstellenleiter Holger Rohde und den Spielern Leon Friederici und Dion Braimoh ins Gespräch. „Mir hat unglaublich imponiert wie die Spieler mir mit Leuchten in den Augen davon erzählt haben, was sie antreibt, ihren Lebensunterhalt mit Profisport zu verdienen. Auch die weiteren Gespräche mit Holger Rohde und später Alen und Frank waren von dieser Leidenschaft begleitet. Das hat mir immer klarer aufgezeigt, dass bei den wiha Panthers etwas richtig Großes im Entstehen ist und ich Teil davon sein will“, erklärt der im Brigachtal lebende Käshammer.

 

Als erstes größeres Projekt hat der passionierte Motorradfahrer die Umstellung auf das Online-Ticketing umgesetzt. „Es war mir wichtig, gerade im Ticketbereich die Professionalisierung weiter voranzutreiben“, führt der neue Geschäftsführer aus. „Jetzt kann jeder Interessierte sich zu jeder Zeit im Internet seine Wunschplätze sichern und ist nicht länger darauf angewiesen, sich über E-Mail Tickets reservieren zu lassen und zu hoffen, dass überhaupt noch Kapazitäten frei sind.“

 

Doch das soll erst der Anfang sein. Hinter den Kulissen wird er die Professionalisierung der Panthers weiter kräftig vorantreiben. Gerade im Bereich des Heimspiels als Event und „Erlebnis, bei dem die Zuschauer für einige Stunden ihren Alltag hinter sich lassen können“ hat Käshammer weitere Ideen. Dabei kann der 42-Jährige auf seine Erfahrungen als Teamleiter im Bereich Human Resources bei ALDI SÜD zurückgreifen: „In meinem Arbeitsalltag bin ich in einem Bereich tätig, der wirklich sehr gut organisiert ist. Ich möchte bei den Panthers mithelfen, ähnlich effiziente Strukturen zu etablieren.“

 

Im Verein ist man sich bewusst darüber, welcher Glücksfall Markus Käshammer für die wiha Panthers Schwenningen darstellt. „Markus ist wie ein Jackpot für den Schwenninger Basketball“, bringt es Alen Velcic auf den Punkt. „Aus der Sparte, in der er beruflich tätig ist, bringt er unglaublich viel Fachwissen mit. Er wird die Strukturen in der Panthers-Verwaltung so formen, dass wir uns zu einem Vorzeigeklub entwickeln werden können.“

 

Der immense sportliche Erfolg der vergangenen Jahre hat die wiha Panthers vor die Herausforderung gestellt, auch als Klub infrastrukturell im Eiltempo mitzuwachsen. Gerade jemand mit Käshammers Profil und Erfahrungen eignet sich hervorragend dazu, um sportlichen Erfolg und strukturelles Wachstum in Einklang zu bringen. „Aus den sportlichen Belangen werde ich mich komplett raushalten“, umschreibt der Neuzugang in der Führungsebene sein Aufgabengebiet. „Ich werde mich in meiner Tätigkeit als Geschäftsführer ganz auf den kaufmännischen Bereich konzentrieren und dort weitere Impuls setzen.“ Und das alles mit einem Leuchten in den Augen!

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: wiha Panthers/privat

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.