Derbys in der Weihnachtswoche

22.12.2021

Nach dem packenden Heimsieg gegen die Itzehoe Eagles stehen für die wiha Panthers in der Weihnachtswoche zwei Derbys auf dem Programm. Am Donnerstag (23.12., 20:00 Uhr) gastieren die Doppelstädter bei den Tigers Tübingen und am 2. Weihnachtsfeiertag (Sonntag, 26.12., 18:00 Uhr) kommt das Team Ehingen Urspring in die Deutenberghalle.

 

Das Heimspiel gegen die Itzehoe Eagles brachte den wiha Panthers am vergangenen Samstag die langersehnte Trendwende! Beim 91:87-Heimerfolg gegen die Schleswig-Holsteiner bissen sich die ersatzgeschwächten Schwenninger Basketballer durch eine schwierige Partie. Getragen durch die lautstarke Unterstützung ihrer Fans zeigte das Team am Ende ihr Kämpferherz. „Wir haben nicht gut gespielt und katastrophal verteidigt“, urteilte Panthers Head Coach Alen Velcic nach dem Sieg. „Aber in unserer personell angespannten Lage war es auch nicht einfach für die Mannschaft. Wir haben Charakter gezeigt und über Kampf, Wille und Intensität den wichtigen Sieg geholt.“

 

Nun gilt es für die wiha Panthers den positiven Trend fortzusetzen und in der Weihnachtswoche nachzulegen. Zum Jahresabschluss hat der Spielplan der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zwei Derbys für die Schwenninger vorgesehen. Zunächst geht es am Donnerstag (23.12., 20:00 Uhr) zum Raubkatzenduell nach Tübingen. Am Sonntag (26.12., 18:00 Uhr) bitten die Panthers zum letzten Tanz des Jahres in der Deutenberghalle gegen das Team Ehingen Urspring. Der Saisonverlauf der beiden nächsten Gegner könnte dabei kaum unterschiedlicher ausgefallen sein. Während die Tigers Tübingen als derzeitiger Tabellendritter zu den Überraschungsmannschaften der Saison zählen, befinden sich die nach 13 Spielen sieglosen Ehinger abgeschlagen am Tabellenende.

 

Bei den Tigers Tübingen ist im vergangenen Sommer eine neue Ära eingeleitet worden. Nach dem Abgang des langjährigen Geschäftsführers und Managers Robert Wintermantel wurde zunehmend auf junge Spieler gesetzt. Tübingens ältester Spieler ist Till-Joscha Jönke mit 29 Jahren. Neben den beiden Amerikanern Isaiah Crawley und Ryan Mikesell füllen junge Spieler wie Mateo Seric oder der finnische Point Guard Aatu Kivimäki große Rollen aus.

 

Aufgrund fehlender Heimhalle und Ausweichen nach Rottenburg mussten die Tigers bislang deutlich mehr Auswärts- als Heimpartien absolvieren. Die junge Mannschaft von Trainer Danny Jansson zeigte sich davon unbeeindruckt und konnte sieben der zehn Auswärtsspiele gewinnen. Zuletzt wurde ein 87:71-Erfolg in Hagen gefeiert. Die bisher in Rottenburg ausgetragenen drei Heimpartien wurden allesamt gewonnen. Das Spiel am Donnerstag gegen die wiha Panthers markiert für die Tigers die Rückkehr in die Tübinger Paul Horn-Arena. Bislang war Tübingen ein gern gesehener Gegner für die wiha Panthers. Seit dem Aufstieg der Schwenninger in die ProA im Jahr 2019 konnten die Schwarzwälder alle Partien gegen den früheren Erstligisten für sich entscheiden. Auch in der Vorbereitung setzten sich die Panthers bei einem Testspiel in der Tübinger Panzerhalle mit 71:60 durch.

 

„Für Viele ist Tübingen in dieser Saison eine Überraschung, mich wundert der Erfolg der Tigers hingegen nicht“, erklärt Panthers-Trainer Alen Velcic. „Danny Jansson hat nun das Personal zur Verfügung, mit dem er seinen Stil spielen lassen kann und seine Handschrift ist deutlich erkennbar. Die Mannschaft spielt sehr intensiv und es wird für uns darauf ankommen, diese Intensität matchen zu können. Von der Spielanlage ist uns Tübingen nicht unähnlich und liegt uns im Grunde. Wir freuen uns mit den Tübingern über die Rückkehr in die Paul Horn-Arena und auf ein interessantes Derby.“

 

Am 2. Weihnachtsfeiertag gastiert mit dem Team Ehingen Urspring die mit einem Durchschnittsalter von 19,9 Jahren jüngste Mannschaft der Liga in die Schwenninger Deutenberghalle. Wie kaum eine anderer Verein in Basketball-Deutschland steht das Team Ehingen Urspring für exzellente Nachwuchsarbeit. An der angegliederten Basketball-Akademie der Urspringschule haben etliche spätere National- und Bundesligaspieler ihre schulische mit der sportlichen Ausbildung erfolgreich verknüpft. Nachdem die Ehinger in der Saison 2018/19 noch Rang 7 belegten, schlossen sie die letzten beiden Saisons auf dem letzten Tabellenplatz ab. Auch in dieser Saison ist die Talentschmiede am Ende der ProA-Tabelle zu finden. Nach den Abgängen von Trainer Domenik Reinboth und Leitungsträgern wie Akim-Jamal Jonah und Ferenc Gille ist die Mannschaft nach 13 Spielen noch sieglos. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Felix Czerny alle Spiele mit zweistelliger Differenz verloren. Vor allem defensiv hat die junge Ehinger Mannschaft Probleme. Bereits fünfmal gelang es gegnerischen Teams in dieser Saison über 100 Punkte gegen das Tabellenschlusslicht zu erzielen.

 

„Ehingen hat eine ganz junge Mannschaft, die einen sehr intensiven Stil spielt, aber noch auf der Suche nach ihrer Identität ist“, analysiert Panthers-Trainer Alen Velcic. „Sie hatten viele Wechsel auf den Ausländerpositionen und suchen noch ihren Rhythmus. Wir haben letzte Saison in Ehingen deutlich verloren und sind deshalb vorgewarnt. Für das letzte Heimspiel des Jahres wünschen wir uns einen gelungenen Abschluss vor unseren Fans!“

 

Eintrittskarten für das letzte Heimspiel des Jahres 2021 gegen das Team Ehingen Urspring gibt es ausschließlich im Online-Ticketshop. Es wird keine Abendkasse geben!

 

Hier geht’s zum Ticketshop!

 

Die Veranstaltung wird unter der 2G-Plus Regelung veranstaltet, nach der nur geimpfte oder genesene Personen unter Vorlage eines negativen Tests (Antigen- oder PCR-Test) die Halle betreten dürfen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Personen, die bereits eine sogenannte Boosterimpfung erhalten haben sowie solche, deren Auffrischungsimpfung oder Genesung weniger als sechs Monate zurückliegt. Schüler*innen müssen aufgrund der Weihnachtsferien und der damit nicht stattfindenden Testung in Schulen getestet werden. Es wird in der Halle eine zertifizierte Teststelle geben!
Des Weiteren gilt während des gesamten Hallenbesuchs eine strenge Maskenpflicht und die Einhaltung der üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Zudem muss nach wie vor eine Datenerhebung (Luca-App, Corona-Warn-App oder handschriftlich) stattfinden.

 

Wie üblich werden beide Spiele LIVE und kostenlos bei SportDeutschland.tv übertragen.

 

Livestream aus Tübingen am 23.12. ab 19:30 Uhr! 

 

Livestream des Heimspiels gegen Ehingen – Start am 26.12. ab 17:45 Uhr! 

 

Die aktuelle Ausgabe unseres Hallenmagazins gibt es hier: Fastbreak #7

 

Bei den Weihnachts-Derbys werden die wiha Panthers noch nicht auf die Dienste des jüngst verpflichteten Centers Waverly Austin zurückgreifen können. Das Debüt des Neuzugangs verschiebt sich voraussichtlich auf das Auswärtsspiel in Nürnberg am 2. Januar 2022, da der Deutsch-Amerikaner trotz vollständiger Impfung sich in der vergangenen Woche mit dem Coronavirus infiziert hat.

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: Michael Kienzler

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die neue Panthers-App herunter! Ein muss für jeden Fan!