Defensive sichert Auswärtssieg im Artland

17.01.2021

Die wiha Panthers Schwenningen sichern sich nach holprigem Start einen wichtigen 71:78-Auswärtssieg bei den Artland Dragons. Starke Verteidigungsarbeit und ein glänzender Courtney Stockard sorgen für den verdienten Erfolg der Doppelstädter.

 

Artland Dragons – wiha Panthers Schwenningen 71:78 (13:11, 23:24, 19:29, 16:14)

 

Die knapp siebenstündige Anreise ins niedersächsische Quakenbrück hat sich für die Schwenninger Basketballer gelohnt. Bei den Artland Dragons holte die Mannschaft von Trainer Alen Velcic einen wichtigen 71:78-Auwärtssieg und kann obendrein noch den direkten Vergleich für sich entscheiden.

 

Der Auftakt in die Partie war von vielen Fehlern auf beiden Seiten bestimmt. Während die Artland Dragons sich etliche Ballverluste leisteten, fielen bei den wiha Panthers die Würfe einfach nicht. Egal ob aus der Distanz, Korbnähe oder von der Freiwurflinie: Der Korb schien für die Schwarzwälder wie vernagelt. In einem punktearmen 1. Viertel lagen die Gastgeber stets vorne und behaupteten trotz 9 Ballverlusten eine knappe 13:11-Führung.

 

In Durchgang zwei fanden die Niedersachsen offensiv besser in die Spur und versenkten innerhalb weniger Minuten drei aufeinanderfolgende Dreipunktewürfe. Panthers-Trainer Alen Velcic nahm in dieser Phase gleich zwei Auszeiten, um sein Team neu einzustellen. Die Schwenninger antworteten auf den 11:2-Lauf der Dragons ihrerseits mit sieben Zählern in Folge und kämpften sich bis zur Halbzeit wieder heran. Panthers-Spielmacher Nate Britt sorgte mit zwei erfolgreichen Freiwürfen für den Pausenstand von 36:35.

 

Nach dem Seitenwechsel übernahm bei Quakenbrück Topscorer Gerel Simmons die Verantwortung und zeigte seine individuelle Klasse. Die Panthers erhöhten die Intensität in der Defensive und übten vor allem auf den ballführenden Spieler der Dragons enormen Druck aus. Die Niedersachsen offenbarten hierbei große Probleme im Ballvortrag. Immer wieder resultierten frühe Ballverluste in erfolgreichen Tempogegenstößen der Schwenninger, bei denen nun vor allem Neuzugang Courtney Stockard immer wieder erfolgreich und spektakulär abschließen konnte. Der Amerikaner zeigte sich nach der ersten vollen Trainingswoche bei den Panthers bereits bestens integriert. Dank eines 12:0-Laufs übernahmen die Schwenninger erstmals die Führung in der Partie und bauten diese bis zum Ende des 3. Viertels weiter aus (55:64).

 

Im Schlussviertel kämpften sich die Dragons nochmal heran und verkürzten den Rückstand auf zwischenzeitlich vier Zähler (68:72). Doch angeführt von einem souverän agierenden Nate Britt ließen sich die Panthers die Führung nicht mehr nehmen. Courtney Stockard sorgte mit seinen Punkten 21 und 22 an der Freiwurflinie für den Schlusspunkt der Partie. Dank des 71:78-Auswärtserfolgs nehmen die wiha Panthers nicht nur 2 Punkte aus dem Artland mit, sondern konnten auch den am Ende der Saison möglicherweise wichtigen direkten Vergleich für sich entscheiden. Das Hinspiel hatten die Doppelstädter Anfang November unglücklich mit drei Punkten Differenz verloren (66:69). Mit dem sechsten Saisonsieg klettern die Schwenninger in der Tabelle auf Platz 9 vor.

 

Für die wiha Panthers spielten: Courtney Stockard (22 Punkte), Nate Britt (17 Punkte, 9 Assists), Rytis Pipiras (13), Felix Edwardsson (8), Jonas Niedermanner (7), Chris Frazier (6), Grant Teichmann (3), Robin Jorch (2), Kosta Karamatskos und Ivan Mikulic.

 

Bereits am kommenden Mittwoch (20.1.) steht für die Panthers die nächste Aufgabe an. Um 19:00 Uhr gastiert mit dem Team Ehingen Urspring der Tabellenletzte der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in der Schwenninger Deutenberghalle. Das Spiel wird – wie üblich – LIVE beim Streamingpartner SportDeutschland.tv übertragen.

 

TEXT: Manuel Schust / FOTO: wiha Panthers

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.