Physiotherapeut Bicki solls richten

10.09.2020

Kurz vor Beginn der Vorbereitung präsentieren die wiha Panthers Schwenningen einen weiteren Neuzugang! Mit Mark Bicker übernimmt ein im Sportbereich erfahrener Mann den wichtigen Posten des Physiotherapeuten.

 

In knapp fünf Wochen startet für die wiha Panthers die Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Mit der Verpflichtung von Lars Lagerpusch wurde die Kaderplanung unlängst bereits abgeschlossen. Unmittelbar vor offiziellem Trainingsbeginn am 14. September präsentieren die Schwarzwälder nun einen Neuzugang, der abseits des Parketts den Spielern Beine machen soll.

 

Die Position des Physiotherapeuten gilt im Sportbereich als Bindeglied zwischen den Teamärzten und den Athleten. Während Ärzte Diagnosen erstellen und Heilungsprozesse begutachtend begleiten, kommt dem Physiotherapeuten die wichtige Rolle zu, die Spieler im tagtäglichen Umgang wieder fit zu machen.

 

Mit Mark Bicker haben die wiha Panthers nun einen neuen Physiotherapeuten an Bord, der sich im Sportbereich bestens auskennt. 13 Jahre lang hat der 43-Jährige für den Deutschen Hockeybund (DHB) gearbeitet und sich von der Betreuung der U16-Mannschaft bis zur Herren-Nationalmannschaft nach oben gearbeitet. In Hockeykreisen hieß es bei Verletzungen jahrelang anerkennend: „Bicki wird’s wieder richten“ Auch im Basketballbereich hat „Bicki“ bereits Erfahrungen sammeln können und vor einigen Jahren den D3-Kader der baden-württembergischen Landesauswahl betreut. Mit einer DOSB-Lizenz als Sportphysiotherapeut ausgestattet erfüllt Bicker Kriterien, die ihn dafür qualifizieren, in den höchsten Bereichen des Profisports arbeiten zu können.

 

„Ich kenne Bicki schon seit über 20 Jahren flüchtig“, erklärt Panthers-Trainer Alen Velcic. „Der Kontakt zu ihm entstand dadurch, dass ich an seiner Praxis vorbeigefahren bin und ganz spontan bei ihm vorbeigeschaut habe. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge und mir hat imponiert, mit welcher Begeisterung und großem Wissen er im Sportbereich auftrumpfen kann.“

 

Seit nunmehr zehn Jahren behandelt Bicker zusätzlich in seiner eigenen Praxis in Villingen. Doch der Sportbereich hat für ihn als früheren Hockeyspieler immer eine besondere Leidenschaft dargestellt: „Es macht mir immer ganz besonders viel Spaß mit Sportlern zusammenzuarbeiten, weil die ein ganz besonders ausgeprägtes Körpergefühl mitbringen“, schildert Bicker seine Passion für den Sportbereich.

 

Aktuell hat Bicker mit Panthers-Neuzugang Lars Lagerpusch einen prominenten Patienten in seiner Praxis. „Lars hatte im Mai eine Knie-OP und muss nun langsam herangeführt werden“, erklärt Bicki. „Er ist im Heilungsprozess schon recht weit fortgeschritten. Nun ist es wichtig, nichts zu überstürzen und die Belastung des Knies step-by-step zu steigern. Erst wenn Lars den Return to Sport-Test erfolgreich absolviert hat, ist eine Rückkehr aufs Spielfeld möglich.“

 

Centerhüne Lagerpusch fühlt sich bei Bicki derweil gut aufgehoben: „Natürlich will ich so schnell wie möglich aufs Parkett zurückkehren. Die Zusammenarbeit mit Bicki läuft sehr gut und ich bin zuversichtlich mit ihm die nötigen Fortschritte machen zu können, um bald wieder einsatzfähig zu sein.“ Bicki wird’s schon richten!

 

TEXT/FOTO: Manuel Schust

Unsere Platinsponsoren

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.