beide U14 Mannschaften siegreich

19.11.2019

U14m Landesliga: BV Villingen-Schwenningen – TV Konstanz 79 : 52

Die Siegesserie der Mannschaften des Basketballvereins Villingen-Schwenningens am vergangenen Spieltag in der Steppachhalle startete um 9:30 Uhr morgens mit dem Spiel der U14 Landesligamannschaft gegen die Vertretung vom TV Konstanz. Trainer Thomek Michalczyk hatte sein Team gut motiviert, denn die Jungs starteten mit 27:9 in das erste Viertel und verhinderten fast jede Annäherung an den eigenen Korb durch ein Foul, so dass Konstanz ständig an der Freiwurflinie stand, dort aber kaum punkten konnte. Im zweiten Viertel sah es ähnlich aus, die Baskets stürmten nach vorne, erzielten wieder 24 Punkte, während sich der Gegner jeden Punkt mühsam abringen musste. Zur Halbzeit führten die Gastgeber daher mit 51:26 Punkten, hatten aber die Fouls geschickt innerhalb der Mannschaft verteilt, so dass nur Philipp Emminger, dem am Ende 16 Punkte gelangen, mit 4 Fouls belastet war. Dementsprechend verlief das Drittel gänzlich ohne Freiwürfe, allerdings baute das Heimteam auch, begründet durch die hohe Führung, leicht ab und gab das Viertel mit 10:16 an Konstanz. Im vierten Viertel wollte man nochmal Power-Basketball zeigen, allen voran zeigte Alexander Migunov mit 22 Punkten, das in ihm steckt und animierte seine Mitspieler, die allesamt scoren konnten zu einem ungefährdeten 79:52 Sieg. Damit liegt das Team in der Tabelle direkt hinter dem bisher ungeschlagenen Team von der TSG Reutlingen.

U14 Bezirksliga West:
BSG Freudenstadt-Baiersbronn – BV Villingen-Schwenningen 12 : 92
VfL Herrenberg – BV Villingen-Schwenningen 31 : 42

Bereits am Samstag reiste die zweite U14 Mannschaft des Basketballvereins zum Turnier nach Herrenberg und brachte von dort zwei Siege zurück. Zuerst ging es gegen die Spielgemeinschaft von Freudenstadt und Baiersbronn und hier tobten sich die Sechst mitgereisten Spieler aus und erzielten in den vier mal 7 Minuten Spielzeit 92 Punkte. Erwähnenswert dabei die 34 Punkte von Valentin Vukovic, doch mit 25 Punkten stand ihm Ammar Muiqi nicht viel nach und Luis Markesic, eigentlich noch ein U12 Spieler, steuerte 22 Punkte zu diesem Sieg bei.
Nachteil dieses hohen Sieges: die fünf Jungs und ein Mädel waren im direkt nachfolgenden Spiel schon etwas müde, konnten aber immer noch gegen die Heimmannschaft aus Herrenberg eine leichte Führung herausarbeiten. Wieder war es Luis Markesic (18), der nicht zu stoppen war, unterstützt in diesem Spiel von Ammar Muiqi (16 Punkte). Am Ende gab es einen vielumjubelten 31:42 Sieg und man bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze.

 

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.