Ausgefoult

22.10.2019

U14m Landesliga:
BV Villingen-Schwenningen – TSG Reutlingen 53 : 65

Den Auftakt für einen langen Spieltag machte die U14 Landesliga-Mannschaft, die unter ihrem Trainer Thomek Michalczky bisher ungeschlagen war. Doch dieses Mal ging es gegen den Top-Favoriten aus Reutlingen, nun konnte man beweisen, dass man zu Recht oben in der Tabelle steht. Das erste Viertel begann dann von beiden Teams sehr engagiert, wobei sich auf Seiten der Baskets zwei Spieler im Scoring abwechselten. 22:20 lag das Heimteam vorne, doch nun wurde mehr und mehr auch auf die Defense geachtet, so dass im zweiten Viertel nicht mehr ganz so viele Punkte fielen, aber mit 37:32 ging es mit einem Vorsprung in die Pause. Wie so oft in einem Basketballspiel tut der einen Mannschaft eine Halbzeitpause gut, einer anderen nicht. Dieses Mal ging Reutlingen gestärkt an die nächsten Aufgaben und so kam es in der letzten Minute dieses Spielabschnittes zum Ausgleich und mit zwei verwandelten Fast-Breaks dann zur 4 Punkteführung für die Gäste. Am Ende gab Villingen-Schwenningen das Spiel durch persönliche Fouls aus der Hand, denn von den acht Spielern, standen am Ende nur noch 4 auf dem Feld, während Reutlingen weiterhin aus dem Vollen schöpfen konnte. Doch diese 53:65 macht gleichzeitig Hoffnung auf das Rückspiel, denn man war deutlich mit Reutlingen auf Augenhöhe.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.