Achtbares Ende der Saison in der Jugendoberliga

18.03.2019

U18m Jugendoberliga Württemberg: BV Villingen-Schwenningen – BSG Baskets Ludwigsburg 59:96

Auch der Nachwuchs vom Basketballbundesligisten Ludwigsburg war für die U18 Mannschaft von Trainer Allen Zukovic eine Nummer zu groß und so ging das Spiel am Ende klar mit 59:96 für die Gäste aus. Aber die Bereitschaft für diese Mannschaft und das Engagement stimmen, nicht von ungefähr waren 12 Spieler auf dem Spielberichtsbogen zu finden. Fast alle konnten sich auch in die Scorerliste eintragen, mit je 17 und 12 Punkten ragten an diesem Tage Dominik Herrmann und Felix Schmidt heraus. Mit einen Unterschied machte in diesem Spiel die Dreierquote, denn Ludwigsburg netzte acht Mal von jenseits der Linie ein, dabei waren es sieben verschiedene Spieler, während es auf Seiten der Gastgeber nur Dario Bogdanovic einmal gelang drei Punkte am Stück zu erzielen. Im ersten Viertel war die Defense nicht so präsent, wie nötig gewesen wäre, denn so rannte man von Beginn an einem Rückstand hinterher. Waren es nach dem ersten Viertel noch 12 Punkte, beim Stand von 16:28, und 13 zur Halbzeit mit 31:44, steigerten sich die Gäste nach der Pause und waren dann mit 47:70 auf und davon gezogen. Trotzdem kämpften die Jungs bis ans Ende der Partie und konnten sich mit 59:96 achtbar aus der Partie und aus der Saison verabschieden.
Für die Baskets waren im Einsatz: Dario Bogdaovic, Luka Cuic, Philippe Geistert, Sven Glomb, Tom Haunschild, Dominik Herrmann, Arthur Kusmin, Felix Schmidt, Mirko Strugar, Daniel Weinacker, Sebastian Zacek und Denis Zukovic.

Laden Sie sich die Panthers App herunter! Ein muss für jeden Fan.